Ford Mondeo Facelift

Design-Auffrischung, technische Verfeinerungen und neue Ausstattungen

Ab sofort gibt es den Ford Mondeo mit einer neuen Modell-Version, modifizierter Optik und neuen Technik-Details. Das erfolgreiche Editionsmodell Mondeo Titanium gehört ab nun zum festen Bestandteil der neuen Mondeo-Modellpalette. Als Alternative zur klassisch designten Komfortversion Ghia bietet die Ausstattungslinie " Titanium " ein ebenso exklusives , aber mehr technikbetontes Ambiente . Dies vermitteln im Innenraum beispielsweise das Dekor im Aluminium-Look an Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidungen sowie dunkel getönte Scheiben bei der Version Titanium X Traveller. Dazu gehören 16-Zoll-Leichtmetallräder mit verchromten Nabenkappen (beim Titanium X sind es 17-Zoll-Räder im Fünfspeichen-Design) und die Ladekantenschutzleiste im Aluminium-Look mit Kratzschutz-Blende, die es bei allen Traveller-Versionen gibt.

Vom Preis und weitgehend auch von der Ausstattung her sind Ford Mondeo Titanium und Titanium X identisch mit Ghia und Ghia X. So kostet die viertürige Limousine mit dem 1,8-Liter-Motor mit 96 kW (130 PS) als Titanium oder Ghia jeweils 27.900 Euro sowie mit dem 2,0-Liter-TDCi mit 96 kW (130 PS) als Titanium X und Ghia X 31.770 Euro (jeweils inkl. MWSt. und NoVA).

Interessant sind die Ausstattungspakete Ghia X und Titanium X als Ergänzung der Ausstattungsvarianten Giha bzw. Titanum. Beide Pakete gibt es zum Preis von jeweils 2.800 Euro, der Kundenvorteil macht 1.700 Euro aus . Im Paket Ghia X sind beispielsweise ein Audio-Sony-CD Player, 6,5 J x 17 Zoll Alufelgen, ein Holz-Lederlenkrad und Xenon-Scheinwerfer enthalten. Das Paket Titanium X punktet mit sportlichen 17 Zoll Alufelgen, einer speziellen Titanium-Leder/Alcantara-Polsterung, der Mobiltelefon-Vorbereitung mit Bluetooth-Schnittstelle und Xenonlicht.

Ford mondeo facelift turnier(Bildquelle: Ford)

Alle Versionen des neuen Ford Mondeo treten äußerlich sportlicher und zugleich luxuriöser auf. Markante Änderungen dabei sind unter anderem neue Akzente im Chromdekor. Bei den vier- und fünftürigen Modellen sorgen unter anderem, Chromaccessoires, neu gestaltete Rückleuchten und Stoßfänger mit integrierten Reflektoren für eine frische Note. In modifizierter Optik mit einem Wabendesign präsentiert sich auch der zweigeteilte Frontgrill des Mondeo. Die Stoßfänger sind in Wagenfarbe lackiert.

Auch der Innenraum des Mondeo wird von zahlreichen Detailänderungen aufgewertet. So stehen je nach Ausstattungsvariante neue Bezugsstoffe und verschiedene Farboptionen für die Umgebungsfarbe zur Wahl. In den höheren Ausstattungsversionen unterstreichen zusätzlich Chromelemente das gediegene Ambiente.

Intensiveres Fahrerlebnis

Passend dazu profitieren die Passagiere auch von weiteren Verfeinerungen an der Fahrkultur des Ford Mondeo. Dazu gehört ein neu abgestimmtes Bremssystem , das hinsichtlich Dosierbarkeit und Straßenkontakt noch präziser und feinfühliger agiert als zuvor. Darüber hinaus sorgt bei den Modellvarianten mit manuellem Durashift Sechsgang-Schaltgetriebe eine optimierte Hebelmechanik für betont präzise Gangwechsel.

Der Ford Mondeo verfügt über eine breite Palette von Duratec-Benzinmotoren sowie Duratorq TDCi- beziehungsweise Duratorq TDDi-Dieseltriebwerken, die im Hinblick auf Fahrdynamik und Wirtschaftlichkeit hohe Ansprüche erfüllen. Insgesamt vier Dieselmotoren stehen für den Mondeo zur Wahl , von denen drei – nämlich die Leistungsstufen 85 kW (115 PS ), 96 kW (130 PS ) und 114 kW (155 PS ) – mit Common-Rail-Technologie neuester Generation ausgerüstet sind. Die Spitze des Programms markiert eine mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe kombinierte 2,2-Liter-TDCi-Variante, die mit 114 kW (155 PS) und bis zu 400 Newtonmeter Drehmoment eine betont dynamische Charakteristik aufweist.

Breite Antriebspalette

Ebenso variantenreich ist die Auswahl an Benzinmotoren für den Mondeo, zu der zwei Duratec V6-Triebwerke mit 166 kW (226 PS ) aus 3,0 Liter Hubraum und eine 2,5-Liter-Ausführung mit 125 kW (170 PS ) gehören. Dazu weiters ein 2,0-Liter-Triebwerk mit 107 kW (145 PS) (wahlweise mit Fünfgang-Schalt- oder Durashift Viergang-Automatikgetriebe) sowie zwei Ausführungen mit 1,8-Liter-Hubraum, gestaffelt in die Leistungsvarianten 81 kW (110 PS) und die 96 kW (130 PS) starke, mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombinierte Benzin-Direkteinspritzer-Version Duratec SCi.

Zur Standardausrüstung sämtlicher Modellvarianten des Ford Mondeo zählt das Intelligent Protection System (IPS) . Dabei handelt es sich um ein leistungsstarkes Netzwerk verschiedener Sicherheitssysteme, die sich zu einem wirkungsvollen Insassenschutz ergänzen. Zu den Schlüsselelementen gehören adaptive Zweistufen-Frontairbags für Fahrer und Beifahrer mit weiterentwickelter Sensorik zur differenzierten Erkennung von Aufprallstärke, Fahrer-Sitzposition sowie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer für Fahrer und Beifahrer.

Darüber hinaus verfügt der Mondeo über Kopf-Schulterairbags vorn und hinten und Seitenairbags zum Schutz vor Brustkorbverletzungen auf Fahrer- und Beifahrerseite. Ergänzend dazu kommen weitere Systeme zum Einsatz, die in unterschiedlichen Unfallsituationen ihre Schutzwirkung entfalten. Dazu zählen die Sicherheitspedalerie mit Sollknickstellen und aktive Kopfstützen vorn. Ebenso ist der Sicherheits-Bremsassistent serienmäßig.

Komfortabel und kompatibel

In Sachen Komfort und Medien-Kompatibilität wird der neue Mondeo ebenfalls den Erfordernissen der Zeit gerecht. So stehen für Mobiltelefonierer drei unterschiedliche Freisprechsysteme zur Wahl, von denen zwei mit neuester Bluetooth-Technologie ausgerüstet sind.

Bei Ausstattung mit einem Einzelgerät, kann jedes andere Bluetooth Telefon mit dem internen System über eine kabellose Verbindung Daten austauschen. Das System erkennt bis zu fünf Telefone und lässt sich so programmieren, dass einem dieser Geräte eine Priorität zugewiesen wird. Sind die Telefone von Fahrer oder Beifahrer mit dem internen Bluetooth-System verbunden, können diese ihre Gespräche über eine Sprachsteuerung abwickeln. Darüber hinaus lassen sich mit dieser nützlichen Funktion auch wichtige Fahrzeugsysteme wie die Audio- und Klimaregelungen steuern und bis zu zwanzig Telefonnummern, Radio- oder Navigationseinstellungen speichern. Die Telefonanlagen sind nicht an bestimmte Ausstattungen gebunden, sondern stehen bereits ab der Basisversion zur Verfügung.

Auch die Nutzer moderner Audio-Medien und -Formate wie dem Apple I-Pod und anderen MP-3-Playern profitieren vom Hightech-Potenzial des Ford Mondeo. Eine 3,5-Millimeter-Audio-Standardbuchse im Handschuhfach des Fahrzeugs erlaubt es nämlich, die portablen Musiktechnologien über eine steckfertige Kabelverbindung mit dem Car-Entertainment-System zu verbinden und gespeicherte Musikdateien über die leistungsfähige Soundanlage des Mondeo abzuspielen.

Hier finden Sie den aktuellen Test und weitere Fotos ...

Kommentare

Weitere Ford Meldungen

Markenwelt