Auch Ford Mondeo als ST-Line

Nach Fiesta und Focus hat Ford jetzt auch den Mondeo im ST-Line-Trimm präsentiert.

Der Ford Mondeo wird optisch noch dynamischer, in Goodwood wurde nämlich die ST-Line-Ausführung für die Mittelklassebaureihe präsentiert. Wie schon Fiesta und Focus soll auch beim Mondeo die ST-Line jene Kunden ansprechen, die zwar eine sportliche Optik möchten, jedoch auch mit weniger Leistung gut leben können. Die Kunden können den Mondeo ST-Line mit 1,5- bis 2,0-Liter EcoBoost-Benzinern mit einer Leistung von 160 PS bis 240 PS, sowie dem 2,0-Liter Diesel mit 150 PS bis 210 PS kombinieren. Je nach Motorisierung kann man die ST-Line auch mit Allradantrieb kombinieren.

Zu erkennen sind die ST-Line-Modelle an einem Frontgrill im Wabendesign in Hochglanz-Schwarz, LED-Tagfahrlicht, und neuen, rechteckigen Nebelscheinwerfern. Zudem gibt es ein geändertes Stoßstangendesign, dynamischere Seitenschweller und 18"-bzw. 19"-Alufelgen in Metallic Grau. Im Innenraum verwöhnen Stoff-Sportsitze mit exklusiven roten Ziernähten, ein Sportschalthebel und spezielle Einstiegszierleisten.

Die ST-Line ist für den Mondeo Fließheck und Mondeo Traveller verfügbar. Das günstigste Modell ist ab sofort ab 35.250 Euro bestellbar.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt