Der Ford Mustang Mach 1 kommt nach Europa

Erstmals in der Geschichte des Mustangs kommt auch die Hochleistungsversion Mach 1 zu uns nach Europa, der Start ist für 2021 geplant.

Mit dem Mustang Mach 1 hat Ford erst vor wenigen Monaten eine Hochleistungsversion des neuen Mustangs vorgestellt, jetzt hat man bekannt gegeben, dass der Mustang Mach 1 erstmals auch in Europa angeboten wird.

Die Tradition der Mach 1-Modelle reicht bis in die 1960er-Jahre zurück und steht für viel Kraft, herrlichen Sound und eine Menge Fahrspaß. Die aktuelle Version wird vom bewährten 5,0 Liter-V8-Benzinmotor angetrieben.

Mit einer Leistung von 460 PS (338 kW) wird viel Fahrspaß garantiert sein, über die genauen Fahrleistungen hüllt sich Ford aber leider noch in Schweigen. Nachdem aber schon der normale Mustang V8 in unserem Test mehrmals gezeigt hat, wie viel Spaßpotenzial in ihm steckt, wird der Mach 1 das Ganze sicher nochmals toppen.

Vor allem, da man ihm auch das MagneRide-Sportfahrwerk, eine besonders direkte Lenkung und einen um 22 Prozent verbesserten aerodynamischen Abtrieb spendiert hat. Für einen guten Sound wird die Sport-Abgasanlage mit aktiver Klappensteuerung und vier jeweils 4,5″ großen Endrohren sorgen.

Optisch erkennt man die Mach 1-Version des Mustang aber nicht nur an den mächtigen Endrohren und den Mach 1-Schriftzügen, auch eine veränderte Frontpartie mit zusätzlichen Lufteinlässen im Kühlergrill prägen die Optik des Sportcoupés.

Die Kunden können zudem zwischen einem manuellen 6-Gang-Getriebe oder einer 10-Gang-Automatik wählen. Der Innenraum zeigt sich ebenfalls nochmals eine Spur sportlicher und erinnert mit dem Mach 1-Logo nochmals zusätzlich die Passagiere daran, dass man in einem ganz besonderen Mustang sitzt.

Einen genauen Starttermin und einen Preis hat Ford leider noch nicht verraten, in Österreich wird er auf jeden Fall durch die extrem hohe Besteuerung auf solche Fahrzeuge ein teurer Spaß werden.

Weitere Infos zu Ford unter www.ford.at