Produktionsstart: Neuer Ford Mustang

Die Produktion des neuen Ford Mustang hat im Ford-Werk in Flat Rock im US-Bundesstaat Michigan begonnen.

Erstmals in der 50-jährigen Geschichte des legendären Sportwagens wird die nunmehr sechste Modellgeneration rund um den Globus in 120 Ländern erhältlich sein. Ford Mustang-Modelle für den europäischen Markt werden ab März 2015 vom Band laufen.

Im April feierte Ford den 50. Jahrestag des Ford Mustang. Im feierlichen Gedenken an dieses Jubiläum, wird jedes 2015 produzierte Exemplar mit einem Abzeichen auf der Instrumententafel verziert. Dieses Abzeichen wird das Logo mit dem galoppierenden Pony zeigen sowie die Worte "Mustang - Since 1964".

Mit bislang fast 3.200 Film- und TV-Auftritten steht der Ford Mustang sinnbildlich für automobile Leidenschaft. Auf Facebook zählt das 'Muscle Car' knapp 8 Millionen Fans. Bis zum heutigen Tag hat Ford weltweit mehr als 9,2 Millionen Ford Mustang verkauft und damit eine beispielhafte Erfolgsgeschichte geschrieben.

Der neue Ford Mustang wird in zwei Karosserievarianten erhältlich sein, als Fastback und Cabriolet. Darüber hinaus können Kunden aus zwei kraftvollen Motorisierungen wählen: dem 5,0-Liter-V8-Motor mit 313 kW (426 PS) und dem besonders effizienten 2,3-Liter-EcoBoost-Turbo-Vierzylinder mit 227 kW (309 PS). Detaillierte Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen werden zurzeit homologiert und in Kürze veröffentlicht. Zu den Besonderheiten des neuen Ford Mustang gehören neben dem Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 auch der neue "Selectable Drive Mode" und moderne Fahrer-Assistenzsysteme wie der Einpark-Assistent.

Zu den besonderen Merkmalen der neuen Ford Mustang-Generation zählen das grundlegend überarbeitete Fahrwerk und die versteifte Karosseriestruktur. Dies spart auf der einen Seite Gewicht und ermöglicht auf der anderen Seite eine präzise Kontrolle der Räder und ein hervorragendes Handling. Die Hinterachse zeichnet sich durch eine neu konstruierte Integrallenker-Einzelradaufhängung mit unterem Querlenker, zentralem Integrallenker und Spurstangen aus Aluminium aus.

dpp-autoreporter/hhg

Kommentare

Markenwelt