Power pur: Ford Mustang Shelby GT 350

In Los Angeles hat jetzt der Ford Mustang Shelby GT 350 seine Weltpremiere gefeiert. Er hat den stärksten Ford-Serienmotor aller Zeiten.

Die Shelby-Versionen des Ford Mustang lassen schon seit vielen Generationen das Herz von Autofans höher schlagen. Der 2012 verstorbene Namensgeber Caroll Shelby hat die stets sehr markant lackierte Sonderserie der Mustangs ins Leben gerufen.

Mit der neuesten Generation bietet Ford wieder ein Highlight in seinem Modellprogramm an und setzt Caroll Shelby damit ein Denkmal. Der neue Mustang Shelby GT 350 verfügt auch wieder über die markanten Streifen, die an der Motorhaube beginnen und sich über das Dach bis zu den hinteren Stoßfängern ziehen.

Ganz neu ist der Motor im sportlichen Coupé. Der 5,2 Liter V8 ist der bislang stärkste Serienmotor von Ford und entwickelt eine Leistung von 500 PS (358 kW). Damit lassen sich hervorragende Fahrleistungen realisieren, Details hat Ford aber leider noch keine genannt. Eine Brembo-Bremsanlage soll auf jeden Fall für eine gute Verzögerung sorgen.

Sehr sportlich zeigt sich auch der Innenraum, der serienmäßig über Recaro-Sportsitze mit exklusiven Polsterstoffen verfügt. Auf Wunsch ist aber auch eine Lederausstattung erhältlich.

 

Während ab 2015 der neue Ford Mustang mit dem 2,3 Liter EcoBoost und 314 PS sowie der 5,0 Liter V8 mit 418 PS auch nach Österreich kommen, bleibt der Shelby GT 350 leider Kunden in Nordamerika vorbehalten.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt