Ford Ranger wird aufgewertet

Im Rahmen der NAIAS hat Ford eine überarbeitete Version des Ranger Pick-up präsentiert.

Der Ford Ranger erfreut sich auch in Nordamerika immer größerer Beliebtheit, auch im Land der Full-Size-Pickups geht der Trend Richtung kleinerer Modelle. Für das Modelljahr 2019 hat Ford den Ranger gründlich überarbeitet. Vor allem die neue Frontpartie mit LED-Scheinwerfern sticht dabei ins Auge, aber auch der Innenraum wirkt deutlich hochwertiger und soll noch mehr Pkw-Feeling bieten.

Auf Wunsch gibt es auch ein B&O-Soundsystem, die neueste Generation von FordSync und jede Menge Assistenzsysteme für den 2019er-Jahrgang des Ranger. Den neuen Ford Ranger wird es wieder als 2WD und 4WD geben, zudem kommt ein neuer 2,3 Liter EcoBoost-Motor in Kombination mit einer 10-Gang-Automatik zum Einsatz.

In Amerika geht der überarbeitete Ranger noch 2018 an den Start, ob er auch schon dieses Jahr zu uns kommen wird, ist noch offen.

Kommentare