Europa-Premiere: Der neue Ford Ranger

Ford hat den Ranger ordentlich überarbeitet und auf der IAA die Europa-Version präsentiert.

Pickups werden auch in Europa immer beliebter, und auch der Ford Ranger kann sich über einen Zuwachs von 36 Prozent bei den europaweiten Verkäufen in den ersten acht Monaten des Jahres 2015 freuen. Trotz der großen Beliebtheit steht aber schon die frisch überarbeitete Version in den Startlöchern und hat jetzt auf der IAA ihre Premiere gefeiert.

Optisch erkennt man den neuen Ranger an einer stark geschärften Frontpartie, die dem Pickup einen bulligeren Auftritt verleiht. Aber auch im Innenraum und unter dem Blech hat sich einiges getan. Ford hat dem Ranger unter anderem das neue SYNC2 Infotainmentsystem mit 8"-Touchscreen, einen adaptiven Tempomat und einen Spurhalteassistenten spendiert.

Bei der Motorisierung hat Ford die Leistung des 2,2 Liter TDCi gesteigert, er ist jetzt in den Leistungsstufen mit 130 PS (92 kW) statt 125 PS sowie 160 PS (118 kW) statt 150 PS erhältlich. Das Topmodell bleibt der 3,2 Liter 5-Zylinder TDCi mit 200 PS, der jedoch sparsamer geworden ist. Die Kunden können auch zwischen Einzelkabine, Superkabine und Doppelkabine wählen.

Bei der Ausstattung stehen die Version XL (ab 28.080 inkl. Steuern), XLT (ab 34.680 Euro), Limited (ab 38.400 Euro) und Wildtrak (ab 39.840 Euro) zur Verfügung. Bestellungen werden schon entgegen genommen.

Kommentare

Markenwelt