Bestellstart für Ford Tourneo Courier und Transit Courier

Die neue Generation von Ford Tourneo Courier und Transit Courier sind ab sofort bestellbar, die E-Versionen sollen noch dieses Jahr folgen.

Im rumänischen Ford Otosan-Werk Craiova hat jetzt die Produktion für die neue Ford Tourneo Courier und Transit Courier Generation begonnen, die Versionen mit Verbrennungsmotor sind auch schon bestellbar.

Im Vergleich zum Vorgänger wirken die neuen Modelle deutlich moderner und bieten neben mehr Platz auch mehr Pkw-Feeling. Das Cockpit ist jenem der neuen Ford-Pkw-Modelle sehr ähnlich und verfügt über einen 8″-Touchscreen mit Ford Sync 4 Software.

Beim für Familien interessanten Tourneo Courier ist das Kofferraumvolumen von 395 auf 570 Liter gestiegen, es kann zudem durch Umklappen der Rücksitze auf 1.198 Liter (bisher 875 Liter) vergrößert werden.

Aber auch der Kastenwagen bietet mehr Platz und hat nun eine Laderaumlänge von 180,2 cm, die Breite zwischen den Radläufen liegt nun bei 122 cm. Das Frachtvolumen liegt bei 2,9 Kubikmeter und die Netto-Nutzlast bei 680 Kilogramm.

Während der Tourneo Courier ausschließlich mit dem neuen 1,0-Liter-EcoBoost-Benziner mit 125 PS (92 kW) erhältlich ist, kann man den Transit Courier auch noch mit einem 100 PS (74 kW) starken Benziner oder einem 1,5-Liter-Diesel mit ebenfalls 100 PS (74 kW) ordern.

Der 125 PS starke Benziner kann bei beiden Versionen wahlweise auch statt mit dem manuellen 6-Gang-Getriebe mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden.

Preislich startet der Transit Courier exkl. Steuern und NoVA bei 16.800,- Euro. Der Tourneo Courier ist in der Trend-Ausstattung inkl. Steuern ab 27.225,- Euro bestellbar.

Darüber rangiert der Tourneo Courier Titanium um 29.452,50 Euro, und als Topmodell startet der Tourneo Courier Activ im Offroad-Look bei 31.090,- Euro. Im Laufe des Jahres 2024 sollen auch die Elektro-Versionen der beiden Modelle bestellbar sein.

Weitere Infos zu Ford unter www.ford.at