Ford Transit auch als Allrad und mit Erdgas-Antrieb

Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover

Ford vergrößert das Nutzungsspektrum der neuen Transit-Generation, die in Österreich im Juli 2006 eingeführt wurde, um ein innovatives AWD-Allradsystem (AWD = All Wheel Drive). Der neue Ford Transit AWD feiert seine Welt-Premiere auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) für Nutzfahrzeuge in Hannover (21. bis 28. September 2006).

Der neue Ford Transit ist verfügbar mit sieben neuen, umweltfreundlichen und effizienten Motoren, wahlweise mit Front-, Heck- oder künftig auch mit Allradantrieb, in unterschiedlichen Karosserievarianten, in drei Radständen sowie in drei Dachhöhen. Darüber hinaus gibt es eine neue Ford Transit-Version mit Flachdach speziell für das Befahren von Tiefgaragen und Parkhäusern. Außerdem kann der neue Ford Transit optional auch mit einer Schwerlast-Vorderachse bestellt werden.

Die Markteinführung des Ford Transit AWD in Österreich ist für das Frühjahr 2007 geplant. Die Allradversion ist vor allem für solche Kunden gedacht, die sich mit ihrem Fahrzeug häufig in schwierig befahrbarem Gelände und auf schlechtem Untergrund bewegen müssen. Als Antrieb dient der 2,4 Liter-TDCi-Dieselmotor mit 103 kW / 140 PS mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Einzel-Bereifung.

Und noch ein Novum: Ab Januar 2007 haben alle neuen Ford Transit das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP serienmäßig an Bord. Lediglich die Versionen mit Allradantrieb und die Varianten mit Benzinmotor sind davon ausgenommen. Für die Ford Transit-Fahrgestelle/Pritschen wird ESP im Sommer 2007 serienmäßig verfügbar sein.

Weltpremiere : Ford Transit mit Erdgasantrieb

Ebenfalls auf der IAA in Hannover präsentiert Ford den neuen Transit auch mit Erdgasantrieb. Die Markteinführung ist für Oktober 2006 geplant. Der Mehrpreis für die Umrüstung auf Erdgasantrieb beträgt - je nach Variante zwischen 4.150 und 4.900 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer). Alle neuen Ford Transit Erdgasfahrzeuge können darüber hinaus regenerativ erzeugtes Bio-Methan tanken. Außerdem wird der neue Ford Transit ab Oktober auch mit Flüssiggas- (Autogas-) Antrieb (LPG = Liquified Propane Gas) bestellbar sein.

Als Motor für den Ford Transit CNG/Ford Transit LPG, jeweils in Kombination mit Heckantrieb, kommt das neu entwickelte 2,3 Liter-Duratec-Benzin-Triebwerk mit 107 kW (145 PS) zum Einsatz. Dieser Motor ist werksseitig für die Umrüstung durch die CNG-Technik GmbH, Mainz, auf Erdgas-/Flüssiggasantrieb vorbereitet. Die neuen Ford Transit CNG-/LPG-Modelle sind sowohl im Benzin- als auch im Gasbetrieb nach Euro 4 eingestuft.

In Abhängigkeit von der Erdgasbeschaffenheit, der Fahrweise sowie den Straßen- und Verkehrsverhältnissen reicht der Erdgasvorrat beim Ford Transit CNG für 250 bis über 400 Kilometer . Hinzu kommt, unabhängig vom Radstand, jeweils der serienmäßige 80-Liter-Benzintank , so dass die Gesamtreichweite über 1.000 Kilometer betragen kann.

Bei allen Ford Transit LPG-Varianten ist der Ringtank (Fassungsvermögen: 95 Liter, Nutzvolumen: 76 Liter) Unterflur unter dem Fahrzeugboden anstelle des Reserverads montiert. Die Reichweite im Flüssiggas-Betrieb beträgt rund 430 Kilometer .

Kommentare