Ford Transit Custom MS-RT und Ranger MS-RT

Ford hat mit dem Transit Custom MS-RT und dem Ranger MS-RT jetzt zwei Nutzfahrzeuge mit Rennsport-Charakter präsentiert, Marktstart soll Mitte 2024 sein.

Bei Ford verbindet man jetzt den sportlichen Charakter von Rundstreckensport-Fahrzeugen mit Nutzfahrzeugen. Ab Mitte 2024 sollen Transit Custom MS-RT und Ranger MS-RT sportlich orientiere Nutzfahrzeugkunden ansprechen.

Beide Fahrzeuge sind mit dem Know-how der M-Sport Road Technology entstanden und zeigen sich auch optisch ganz auf Sportlichkeit getrimmt. Neue Frontschürzen, spezielle Felgen und weitere kleine Adaptionen prägen die zwei neuen Ford-Nutzfahrzeug-Highlights.

Während der Ford Ranger MS-RT nur mit dem 240 PS (176 kW) starken 3.0-Liter V6-Turbodiesel erhältlich ist, kann man beim Transit Custom zwischen drei Motorisierungen wählen.

Der Transporter steht als Diesel mit 150 PS (110 kW) oder 170 PS (125 kW), als Plug-in-Hybridbenziner mit 233 PS (171 kW) und als stärkstes Modell der Baureihe mit reinem E-Antrieb als E-Transit Custom MS-RT mit 285 PS (210 kW) zur Wahl.

Auch Fahrwerk und Federung sind der sportlichen Abstimmung angepasst worden, ebenso der Innenraum, der bei beiden Modellen spezielle Sportsitze beinhaltet.

Weitere Infos zu Ford unter www.ford.at