Ford Fiesta ST Concept auf der IAA

Ford zeigt auf der IAA mit dem Fiesta ST Concept, wie ein sportliches Top-Modell der Fiesta-Baureihe aussehen könnte.

Mit dem Fiesta ST Concept enthüllt Ford auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2011 in Frankfurt seine Vision eines Fiesta ST, des sportlichen Topmodells der erfolgreichen Kleinwagen-Baureihe. Die Studie stellt den nächsten wichtigen Schritt innerhalb der globalen Produktstrategie für die sportlichen Fahrzeuge des Unternehmens dar und liefert einen ersten Hinweis darauf, wie sich ein Fiesta ST künftig neben dem neuen Ford Focus ST positionieren könnte.

Besonders dynamische Derivate besitzen in der 35-jährigen Geschichte dieser Kleinwagen-Familie eine stolze Tradition. Modelle wie der legendäre Fiesta XR2 und XR2i zählen längst zu den Ikonen. Unvergessen sind auch die Versionen RS 1800 und RS Turbo, wie sie zum Beispiel in Großbritannien bis heute Kultstatus genießen. Die Bezeichnung ST trug die athletischste Variante dieser Baureihe zum ersten Mal bei der Vorgänger-Generation des aktuellen Fiesta.

Das Ausstellungsstück von Frankfurt zeigt: Mit seinem muskulösen, unverwechselbaren Design führt auch der dreitürige Fiesta ST Concept die charakteristischen Merkmale seiner rassigen Ahnen fort. Dabei basiert sein ebenso kraftvoller wie selbstbewusster Auftritt auf hoher technischer Kompetenz und innovativen Technologien, wie zum Beispiel sein Sportfahrwerk oder der 1,6 Liter große, besonders effiziente und abgasarme Ford EcoBoost-Hochleistungsmotor unter Beweis stellen.

Mit seinem kraftvollen Drehmoment von 240 Nm und einer angestrebten Leistung von 132 kW / 180 PS verleiht der Motor dem Fiesta ST Concept ein außergewöhnlich lebhaftes Temperament. Ford rechnet für den Spurt von null auf 100 km/h mit weniger als sieben Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit soll 220 km/h übertreffen. Zugleich lässt die mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattete Studie überraschende Sparsamkeit erwarten, die sich auch in einem geringen Kohlendioxid-Ausstoß unterhalb von 140 g/km widerspiegeln soll.

Ford treibt die Entwicklung seiner EcoBoost-Motorenfamilie im Sinne eines nochmals geringeren Kraftstoffkonsums und reduzierter CO2-Emissionen stetig voran. Der Fiesta ST Concept liefert den Beweis, dass eine deutliche Verringerung des Verbrauchs und der Abgase keineswegs auf Kosten der Fahrleistungen und des Fahrvergnügens gehen muss.

auto-reporter.net/hhg

Kommentare