Fornasari Tender : Landyacht für Reiche

Crossover-Autos sind derzeit en vogue. Ein Crossover zwischen einem SUV und der Welt des Schiffbaues ist aber dennoch ungewöhnlich...

Mit diesem Mix verschiedener Gattungen in einem Fahrzeug müssten demnach auch die italienischen Karosseriebauer von Fornasari absolut auf der Höhe der Zeit liegen. Denn sie mischen neben Pick-Up und Geländewagen auch ein bisschen Yacht-Optik in ihr neues Topmodell RR 600 Tender.

Aufmerksamkeit erregt der 4,54 Meter lange Allradler schon allein wegen seines schneeweißen Daches. Dieses ragt nach hinten ein Stück über die Passagierkabine hinaus auf die offene Ladefläche, was sofort Assoziationen zu einer Luxus-Yacht aufkommen lässt. Anleihen aus dem Bootsbau sind auch die Seitenschweller, die ebenso wie die Umrahmungen der Ladefläche und die bis zum Heck durchgezogene Zierleiste unter der Fensterlinie aus Holz bestehen. Den Antrieb übernehmen großvolumige V8-Motoren aus der Baureihe des Sportwagens Corvette. Mindestens 331 kW / 450 PS sind vorhanden, die Top-Motorisierung leistet 449 kW / 610 PS. Damit ist der noble Pick-Up mit den Fahrleistungen eines Sportwagens bis zu 280 km/h schnell. Den Sprint von 0 auf 100 km/h soll er in 3,8 Sekunden schaffen.

Bei so viel Leistung ist Allradantrieb eine gute Idee: 60 Prozent der Antriebskraft werden zum Heck geleitet. Für angemessene Verzögerung beim "Anker werfen" sorgen Bremsen von GM oder wahlweise Brembo. Die Preise für das Flaggschiff sind nicht bekannt, das weniger edel ausgestattete Basismodell (ha ha) RR600 kostet rund 140.000 Euro ab Werk.

mid/gp

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt