Cadillac BLS(Bildquelle: auto-reporter)
Cadillac SRX(Bildquelle: auto-reporter)
Corvette Z06(Bildquelle: auto-reporter)

GM

GM :  Europa-Offensive mit Cadillac und Corvette

Neu sind Cadillac BLS und Escalade, Corvette Z06 und viele aufgewertete Modelle.

In diesem Jahr startet General Motors in Europa bei seinen Premiummarken Cadillac und Corvette eine bislang nicht gekannte Produktoffensive. Als Neuheiten kommen der Cadillac BLS und der Escalade sowie die stärkste Corvette Z06 aller Zeiten, auf den Markt, zahlreiche andere Modelle werden aufgewertet.

Den Auftakt macht die Corvette Z06 mit 512 PS bereits im Februar und im März folgt der BLS, die erste Premiumlimousine, die Cadillac speziell für den europäischen Markt entwickelt hat. In der zweiten Jahreshälfte schließlich rollt der neue Cadillac Escalade an den Start. Cadillac CTS, Cadillac SRX und Corvette C6 erhalten technische Neuerungen und verbesserte Ausstattungsumfänge.

Zum ersten Mal verfügt der Cadillac CTS 3.6 mit Sport Luxury-Ausstattung im Jahrgang 2006 über eine Fünfstufenautomatik mit Driver Shift Control. Die ermöglicht dem Fahrer in einer separaten Schaltebene den manuellen Gangwechsel in einem sequentiellen Schaltmodus. Darüber hinaus bietet Cadillac die Option eines manuellen Sechsganggetriebes. Die Leistung der beiden laufruhigen und leistungsstarken Sechszylinder 2,8 V6 VVT und 3,6 V6 VVT mit 158 kW/215 PS beziehungsweise 189 kW/257 PS bleibt unverändert.

Darüber hinaus bietet Cadillac für den CTS das so genannte Performance Package, das auf dem CTS 3,6 V6 Sport Luxury aufsetzt. Es umfasst Leichtmetallräder in einem Neunspeichen-Design mit 18 Zoll Durchmesser, eine Hochleistungs-Bremsanlage und ein modifiziertes Fahrwerk mit Niveauregulierung und Reifendrucküberwachung. Weitere Verbesserungen beim Cadillac CTS für 2006 umfassen eine optionale Lederausstattung für alle Modelle, wie sie beim CTS 3,6 V6 Sport Luxury bereits zum Serienumfang gehört.

Cadillac SRX(Bildquelle: auto-reporter)

Beim fünftürigen Crossover SRX bleibt beim Antrieb die Auswahl von zwei Motoren, dem 3,6 V6 VVT und dem 4,6 V8 VVT (Northstar) und permanentem Allradantrieb unverändert. Die Modelle des Jahrgangs 2006 bieten serienmäßig eine Heckklappe, deren Öffnungs- und Schließmechanismus für eine besseren Komfort mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet ist. Das äußerliche Erscheinungsbild des Modelljahrs 2006 prägen neu gestaltete Räder aus Leichtmetall mit 17 und 18 Zoll Durchmesser. Beim 3,6 V6 schließlich erweitert die Ausstattungsvariante Elegance Plus das Angebot. Sie bietet zusätzlich ein Soundsystem von Bose mit acht Lautsprechern und einem sechsfachen CD-Wechsler, sowie beheizbare und elektrisch verstellbare Achtwege-Sitze.

Die Ausstattung Sport Luxury bietet serienmäßig hinter der Sitzreihe im Fond ein neues Ladesystem, das mit drei großen Fächern im Ladeboden integriert ist. Die Modelle mit Achtzylindermotoren erhalten eine verchromte Dachreling. Für eine verbesserte Nutzungsmöglichkeit sorgt die Erweiterung der Zuladung um 100 Kilogramm. Damit steigt das zulässige Gesamtgewicht von 2625 auf 2725 Kilo.

Corvette Z06(Bildquelle: auto-reporter)

Die wichtigste Änderung bei den Corvette-Modellen ist ein neues Lenkrad mit drei Speichen und einem Durchmesser von 370 Millimetern sowie Schaltwippen, die den schnellen manuellen Gangwechsel der neuen, elektronisch gesteuerten Sechsstufen-Automatik (Option) unterstützen. Außerdem ist die Corvette künftig mit weiter entwickelten zweistufigen Frontairbags für Fahrer und Beifahrer ausgestattet.

auto-reporter

Kommentare

Weitere General Motors Meldungen

Markenwelt