Neu: GMC Sierra 1500

Auf der Motor Show in Detroit wird der neue GMC Sierra 1500 seine Premiere feiern, schon jetzt gibt es erste Infos und Fotos des Full-Size-Pick-Ups.

Der GMC Sierra ist die etwas noblere Version des Chevrolet Silverado und wird auf der Motor Show in Detroit ebenfalls seine Weltpremiere feiern.

Im Vergleich zum Silverado kann der neue Sierra mit einer noch hochwertigeren Ausstattung aufwarten und präsentiert sich einen Touch nobler als sein Chevrolet-Bruder.

Optisch fällt sofort die noch bulligere Frontpartie ins Auge, bei der das rote GMC-Logo wieder prominent in der Mitte des wuchtigen Kühlergrills prangt. Die neuen Scheinwerfer verfügen auch über ein LED-Tagfahrlicht. Trotz aller Änderungen erkennt man auch die neue Generation auf Anhieb wieder als GMC Sierra.

Wie beim Vorgänger werden auch beim neuen Sierra 1500 die Kunden wieder zwischen 2WD- und 4WD-Antrieb, sowie aus drei verschiedenen Aufbauten (Regular, Extended und Crew Cab) wählen können.

Die Gestaltung der Armaturen ist ebenfalls neu und entspricht wieder weitgehend jener aus dem Silverado. Lediglich die markanten roten Zierelemente und eine rote Beleuchtung unterscheiden die beiden Brüder. Der GMC Sierra verfügt jedoch auch über die gleichen großzügigen Ablageflächen und Getränkehalter wie der Silverado.

Auch bei den Motoren gibt es keine Unterschiede, im GMC Sierra kommen ebenfalls die neuen EcoTec3 Motoren (4,3 Liter V6, 5,3 Liter V8 und 6,2 Liter V8) zum Einsatz.

Natürlich sind auch die neuen Assistenzsysteme wie das Kollisionswarnsystem, der Spurhalteassistent oder die Rückfahrkamera für den großen GMC Sierra erhältlich.

Die Markteinführung erfolgt zeitgleich mit dem Chevrolet Silverado im Frühjahr 2013, genauere Spezifikationen werden bei der Auto Show in Detroit bekannt gegeben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt