Honda im ersten Halbjahr 2016 sehr erfolgreich

Nach einem starken Start ins Jahr 2016 hat Honda seine Verkaufszahlen in Europa im zweiten Quartal erneut gesteigert.

Dank der vollständigen Überarbeitung der Modellpalette im Jahr 2015 ist Honda nun die am schnellsten wachsende Automarke im Volumensegment in Europa. Honda verzeichnete in der EU und in den EFTA-Ländern 88.242 Fahrzeugverkäufe, was einer Steigerung von 33,5 Prozent zum Vergleichszeitraum 2015 entspricht. Zu diesem Ergebnis hat maßgeblich die Einführung des HR-V Crossover mit 19.485 Neuzulassungen beigetragen. Im Kleinwagensegment beschert der neue Jazz einen Zuwachs von 19,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, mit besonders starker Nachfrage auf dem italienischen Markt (+132 Prozent). Die Civic Modellreihe erzielte dank der Einführung des neuen Civic Type R einen Zuwachs von 8,3 Prozent.

Honda konnte seinen Fahrzeugabsatz in allen europäischen Automobil-Kernmärkten (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien) erhöhen. Italien erzielte eine Steigerung von 118,9 Prozent und ist damit der drittgrößte europäische Markt für Honda. Auch in Österreich verlief die erste Jahreshälfte mit einem Wachstum von 33,8 Prozent äußerst erfolgreich und liegt damit im europäischen Durchschnitt.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt