Honda Accord Plug-In-Hybrid startet in USA

Honda bietet den Accord in Nordamerika ab sofort auch in einer Plug-In-Hybrid-Variante an.

Der Honda Accord zählt in Nordamerika zu den meist verkauften Autos, jetzt erweitern die Japaner die beliebte Modellreihe um eine Plug-In-Hybrid-Variante. Angetrieben wird der sparsame Accord aus der Kombination eines 2,0 Liter 4-Zylinder-Benzinmotors mit 141 PS und eines 55 PS starken Elektromotors.

Die 6,7 kWH große Batterie versorgt den Elektromotor mit Energie und ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von rund 22 Kilometer, bevor die Akkus wieder via Steckdose oder Motorenergie aufgeladen werden müssen. Zu erkennen ist das Plug-In-Hybrid-Modell an einer modifizierten Frontpartie mit LED-Tagfahrlicht und an den LED-Rücklichtern.

Bei der Ausstattung des knapp 40.000 US$ teuren Accord Plug-In-Hybrid fehlt es dann auch an nichts mehr. Mit an Bord sind unter anderem Sitzheizung vorne und hinten, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, Tempomat, ein Navigationssystem, ein 180 Watt Soundsystem und noch vieles mehr.

Für Europa ist die Einführung des Accord Plug-In-Hybrid nicht vorgesehen, da sich der US-Accord grundlegend von der EU-Version unterscheidet.

Kommentare