Neuer Honda CR-V auf der Auto Show in Los Angeles

Honda zeigt auf der Auto Show in Los Angeles erstmals die neue Generation des CR-V, die ab 2012 auch nach Europa kommen wird.

Der neue Honda CR-V ist etwas gewachsen und rangiert im oberen Bereich der kompakten SUV. Die neue Generation wirkt wesentlich bulliger als der Vorgänger und ist eine komplette Neuentwicklung.

Auch der Innenraum wurde neu gestaltet und wirkt auf den ersten Fotos sehr wohnlich. Die zweifarbige Gestaltung der Armaturenlandschaft in Kombination mit Zierleisten in Holz- oder Aluoptik präsentiert sich auf den ersten Fotos auch sehr hochwertig.

Auffallend ist, dass neben dem Navigationsdisplay weiter oben im Armaturenträger noch ein weiteres Display für Bordcomputer, Rückfahrkamera und Telefon-Funktionen vorhanden ist. Der neue CR-V verfügt auch über ein System, welches mit kompatiblen Mobiltelefonen eingehende SMS-Nachrichten vorlesen kann.

Während optisch viele Neuerungen zu finden sind, hat der CR-V technisch keine neuen Highlights zu bieten. Angetrieben wird die US-Version vom bewährten 2,4 Liter-Benzinmotor mit einer Leistung von 185 PS, der noch mit einer etwas antiquierten 5-Gang-Automatik kombiniert ist. Überarbeitet wurde aber der Allradantrieb, der jetzt über ein "Intelligent Control System" zur schnelleren Kraftverteilung verfügt.

In den USA startet der neue CR-V am 15. Dezember 2011 und wird wieder als Einstiegsmodell unter 25.000 US$ zu haben sein. In Europa startet die neue CR-V Generation im Herbst 2012.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt