Zwei neue Honda Civic Type R-Versionen

Mit der Überarbeitung des Civic Type R bringt Honda auch gleich zwei neue Versionen des sportlichen Civic auf den Markt.

Für das neue Modelljahr hat Honda den Civic Type R aufgefrischt. Der Type R GT bekommt ein leicht modifziertes Design mit markanterer Frontschürze und einen aufgewerteten Innenraum.

Zudem bekommt man mit dem Honda LogR die Möglichkeit, einen Leistungs-Datenrecorder zu nutzen, der bestimmte Aufzeichnungen vom Bordcomputer mit einer Smartphone-App verbindet. So kann man sich bequem von zu Hause Rundenzeiten, Bremsverhalten und weitere gesammelte Daten anschauen.

Honda bietet zudem zwei neue Versionen des Civic Type R an. Die Limited Edition ist dabei in Europa auf nur 100 Exemplare limitiert und auf absolute Sportlichkeit getrimmt. Exklusiv gibt es die "Sunlight Yellow"-Lackierung.

Um bessere Rundenzeiten auf der Rennstrecke zu erzielen, hat der Civic Type R Limited Edition um insgesamt 47 Kilogramm abgespeckt. Erreicht wurde dies durch den Verbau von weniger schallabsorbierendem Material sowie dem Entfall des Infotainmentsystems.

Ganz anders präsentiert sich der Civic Type R Sport Line, der eine dezentere und luxuriösere Version des Type R darstellt.

Optisch erkennt man die Sport Line-Version vor allem an dem deutlich kleineren Heckspoiler und an der großzügigen Verwendung von Alcantara-Bezugsstoffen im Innenraum.

Gleich ist bei allen drei Versionen die Motorisierung, es kommt nach wie vor der 2,0 Liter-VTEC-Turbo mit 320 PS Leistung zum Einsatz.

Preislich startet der Civic Type R Sport Line als günstigstes Modell bei 47.990,- Euro, der Type R GT kommt auf 48.990,- Euro. Einen Preis für die Limited Edition hat Honda noch nicht verraten.