Honda HR-V Prototyp

Mit dem HR-V Prototyp zeigt Honda am Pariser Autosalon die Europa-Version des Vezel.

Auf der Autoshow in Paris zeigt Honda den HR-V Prototyp, der jedoch schon ziemlich genau der Serienversion des HR-V entspricht. Honda tituliert seine Neuheiten vorab immer gerne als "Prototyp", auch wenn diese schon serienreif sind.

Immerhin ist der Honda Vezel in Japan schon lange erhältlich und soll Anfang 2015 auch als HR-V nach Europa kommen. Der "Urban SUV", wie Honda den HR-V nennt, basiert auf der Plattform des Honda Jazz.

Der HR-V verfügt über ein sehr dynamisches Design, das vor allem durch seine knackigen Proportionen richtig gut aussieht. Von der Seite betrachtet erkennt man coupéähnliche Züge, dennoch wirkt der kleine Honda sehr robust.

Ein Highlight des HR-V ist sein Raumkonzept mit den Magic Seats, bei denen sich die Sitzflächen der hinteren Sitze wie im Kino nach oben klappen lassen, wodurch auch höhere Gegenstände einfach und bequem transportiert werden können.

Weitere Infos zum HR-V gibt zum Pariser Autosalon ab 2. Oktober 2014.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt