Weltpremiere des neuen Honda Civic auf der IAA ...

... und was am Honda Stand sonst noch gezeigt wird

Hondas Highlight auf der heurigen IAA in Frankfurt ist die Weltpremiere der achten Civic Generation . Mit der Einführung des neuen Civic entwickelt sich Hondas zentrale Modellreihe wieder deutlich in Richtung Sportlichkeit, Emotion und Fahrspaß, setzt aber zusätzlich auch Maßstäbe bei der Verbrauchsreduzierung. Wie beim Civic 1.8 l, dessen neu entwickelter i-VTEC-Ottomotor die Leistung eines 2.0 Liter-Motors mit dem Verbrauch eines 1.6 Liter-Aggregats kombiniert.

Mit dem viertürigen Civic Hybrid , der ebenfalls in Frankfurt sein Weltdebüt gibt, präsentiert Honda einen adäquaten Nachfolger des Civic IMA. Sein Herzstück ist ein noch kompakteres und effizienteres Hybrid-System. Der neue viertürige Civic präsentiert sich in modernem, charakteristischem Design. Sein neuer 1.3 Liter i-VTEC-Motor ist mit einem noch effizienteren IMA-System (Integrated Motor Assist) kombiniert. Im Vergleich zum Vorgänger konnte der Verbrauch um 5 % gesenkt und gleichzeitig die Leistung um 20 % gesteigert werden. Die kombinierte Leistung beträgt jetzt 115 PS bei 6.000 min-1, der Kraftstoffverbrauch ist vergleichbar mit dem eines sparsamen Kleinwagens und in puncto Emissionen gehört der neue Civic Hybrid zu den weltweit umweltfreundlichsten Automobilen überhaupt.

 

Der neue Accord für 2006

Mit dem Debüt der überarbeiteten Accord-Reihe kommt erstmals auch Hondas ADAS (Advanced Driving Assist Systems)- Technologie in Europa zum Einsatz.

Die ACC (Adaptive Cruise Control) trägt dazu bei, die Fahrt für den Fahrer entspannter und  vor allem sicherer zu machen. Sowohl die Geschwindigkeit des Fahrzeugs als auch dessen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug wird mit Hilfe eines Millimeterwellen-Radars sowie Sensoren für Geschwindigkeit und Richtungsänderung automatisch geregelt.

Außerdem ist für den Accord erstmals ein Satellitennavigationssystem mit Spracherkennung und TMC-Funktion (Traffic Message Channel) erhältlich, das dem Fahrer hilft, sich über Staus frühzeitig zu informieren und diese umfahren zu können.

An Front und Heck wurden behutsame Designänderungen durchgeführt, neue Leichtmetallfelgen sowie ein neu gestaltetes Armaturenbrett ergänzen die Modellpflegemaßnahmen.

 

Honda S2000

Der Honda S2000 ist jetzt mit einem "Drive-by-wire-System" ausgestattet, das eine bessere Drosselklappen-Steuerung und ein verbessertes Motormanagement ermöglicht. Außerdem ist ab 2006 das VSA-Stabilitätssystem im Honda S2000 erstmalig und serienmäßig verbaut.

Frischen Look erhält der S2000 durch 17 Zoll-Leichtmetallfelgen im neuen 10 Speichen-Design und zwei neue Außenfarben zur Auswahl. Im Innenraum stehen nun eine exklusive Lederausstattung in den Farben braun/schwarz sowie ein neues Audio-System zur Verfügung.

 

Aktive Sicherheits-Technologie für den europäischen Markt

Die Fahrzeugsicherheit genießt bei Honda höchste Priorität, und das Unternehmen verfolgt mit großem Ehrgeiz das Ziel, Technologien zu entwickeln, die im Bereich Sicherheit Maßstäbe setzen. Eine Auswahl dieser Systeme, über die der neue Honda Legend seit seiner Markteinführung in Japan und den USA seit 2004 bereits verfügt, zeigt eine detaillierte Präsentation auf der IAA. Dazu gehören das CMBS (Collision Mitigation Brake System, Bremssystem zur Vermeidung von Kollisionen), der adaptive Tempomat ACC (Adaptive Cruise Control), der auch im Accord Modelljahr 2006 angeboten wird, sowie die so genannte Pop-Up-Motorhaube, die zur Verringerung von Fußgängerverletzungen entwickelt wurde.

Fotos von den Honda Modellen auf der IAA sehen Sie hier ...

Kommentare

Die neuesten Honda Meldungen

Die neuesten Meldungen