Premiere in Genf: Der neue Honda Jazz

Am Genfer Autosalon feiert die Europa-Version des Jazz ihre Premiere. Ab Sommer ist der praktische Kleinwagen erhältlich.

Die dritte Generation des Honda Jazz wird ab Sommer 2015 auch in Europa erhältlich sein und setzt wieder auf eine gekonnte Mischung aus Kleinwagen und Van. Im Vergleich zum Vorgänger wirkt der neue Jazz etwas kantiger, er soll aber durch den Größenzuwachs von fast 10 cm jetzt noch mehr Platz bieten als bisher.

Der komplett neu gestaltete Innenraum zeigt sich etwas futuristisch, ganz wie man es schon vom Civic gewohnt ist. Alle Passagiere sollen dabei viel Platz zur Verfügung haben, und dank der "Magic Seats", bei denen die Sitzfläche der Rücksitze wie im Kino hochgeklappt wird, kann man auch wieder große Pflanzen oder andere sperrige Gegenstände transportieren.

Das Kofferraumvolumen ist auf 354 Liter angewachsen und wird durch Umklappen der Rücksitze auf bis zu 884 Liter vergrößert. In der Mittelkonsole findet sich je nach Modell auch das neue Honda Infotainmentsystem "Honda Connect" mit 7"-Touchscreen.

Der neue Jazz ist auch noch sicherer geworden, so gibt es einen City-Notbremsassistenten, eine intelligente Geschwindigkeitsregelung, ein Kollisionswarnsystem, einen Spurhalteassistent und auch einen Fernlichtassistent für den kleinen Honda.

Angetrieben wird der Jazz von einem neuen 1,3 Liter-Benzinmotor der "Earth Dreams Technology"-Generation. Die Leistung liegt bei 102 PS, und der Kunde hat die Wahl zwischen manuellem 6-Gang-Getriebe oder CVT-Automatik. Honda verspricht auch ein noch komfortableres Fahrwerk und eine bessere Geräuschdämmung. Preise hat man noch keine verraten, diese werden vor dem Marktstart im Sommer 2015 bekannt gegeben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt