Honda Ridgeline: Kleiner Pick-up für den US-Markt

Auf der Auto Show in Detroit hat Honda die neue Generation des Ridgeline präsentiert.

Mit dem Ridgeline hat Honda in Nordamerika auch einen Mid-Size-Pickup am Markt. In Detroit wurde jetzt die neue Generation des Ridgeline präsentiert. Im Vergleich zum Vorgänger wirkt der neue Ridgeline noch eleganter, vor allem die dem Pilot angeglichene Frontpartie wirkt für einen Pickup sehr nobel. Auch der Innenraum zeigt sich jetzt noch luxuriöser und bietet jede Menge Komfort.

Honda wendet sich mit dem Ridgeline auch nicht so sehr an Handwerker, sondern eher an Kunden, die die Vorzüge eines Pickups schätzen, dabei aber PKW-Komfort genießen möchten. Der Ridgeline verfügt auch über die "Magic Seats", bei denen sich die Sitzfläche der hinteren Sitze hochklappen lässt, damit höhere Gegenstände gut transportiert werden können.

Angetrieben wird der Pickup von einem 3,5 Liter-V6, der mit einer 6-Gang-Automatik kombiniert wird. Der neue Ridgeline verfügt auch über ein Kollisionswarnsystem, Spurhalteassistenten und weitere Assistenzsysteme.

Kommentare

Markenwelt