Honda zeigt Roadster-Designstudie OSM

Auch das Brennstoffzellenfahrzeug FCX Clarity und die Hybrid-Sportwagenstudie CR-Z werden auf der London Motor Show gezeigt

Hondas Highlights auf der diesjährigen London Motor Show sind die Roadster-Designstudie OSM (Open Study Model), die aufregende Fahreigenschaften mit effizienter und emissionsarmer Motorentechnologie verbindet, sowie das Brennstoffzellenfahrzeug FCX Clarity und die Hybrid-Sportwagenstudie CR-Z .

Honda wird auf der British International Motor Show eine emissionsarme, leichtgewichtige Roadster-Designstudie vorstellen. Der OSM genannte Zweisitzer vereint sportliches Design mit effizienter Motorentechnologie, die für äußerst niedrige Abgasemissionen sorgt.

Die Studie hat eine aerodynamische Form , die zusammen mit den 16 Zoll Alu-Felgen den Luftwiderstand minimiert. Das breite, abfallende Heck nimmt die Formensprache der hinteren Leuchtenleiste auf, die sich über die gesamte hintere Partie des Fahrzeugs erstreckt. An der Front dominieren der große, tiefsitzende Frontgrill und langgezogene, schmale Scheinwerfer, die sich vom Grill bis zu den Radkästen entlang ziehen.

Die Designstudie wurde bei Honda R&D in Offenbach entworfen und umgesetzt und ist das aktuellste Beispiel der Arbeit junger Talente aus Hondas Design-Studios in Europa. Bereits das Small Hybrid Sports Concept (Genf 2007, IAA 2007) und das Accord Tourer Concept (IAA 2007) stammen aus der Offenbacher Design-Schmiede.

Das OSM ist eine reine Designstudie und es bestehen derzeit keine Pläne, dass diese Studie in Produktion gehen wird. Honda wird jedoch Kundenbefragungen auf der Messe durchführen und die Ergebnisse in zukünftige Entwicklungen einfließen lassen.

Weitere Highlights

Mit dem Honda Brennstoffzellenfahrzeug FCX Clarity sowie der Hybrid-Sportwagenstudie CR-Z präsentiert Honda zwei weitere Vorschläge für umweltfreundliche Mobilität der Zukunft. Der FCX Clarity wird schon heute an erste Kunden in Japan und den USA verleast.

Kommentare