Honda FCX Clarity startet bei 1. Silvretta E-Auto Rallye

Im Rahmen der von 8. - 10. Juli 2010 stattfindenden Oldtimerrallye "Silvretta Classic" feiert die "Silvretta E-Auto-Rallye" ihre Premiere. Honda geht dabei mit dem FCX Clarity Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug an den Start.

Bei der erstmals stattfindenden "Silvretta E-Auto Rallye" sind Prototypen und Serienfahr- zeuge mit reinem Elektro-Antrieb zugelassen. Die insgesamt 25 Elektro-Fahrzeuge starten im Anschluss an die 180 Oldtimer der 13. "Silvretta Classic Rallye Montafon" auf einer eigenen verkürzten Strecke von gesamt 159 km. Egal, ob 30 oder 392 KW - hier gewinnt nicht der Schnellste, es zählt die Präzision. In den drei Tagen müssen die Teams bei Gleichmäßigkeitsfahrten elf Wertungsprüfungen ablegen, bei denen es darum geht, unterschiedliche Distanzen auf die Hundertstelsekunde genau zu bewältigen.

Der Honda FCX Clarity, der als Abgas nur Wasserdampf ausstößt, wurde von Grund auf als spezielles Brennstoffzellenfahrzeug konzipiert. Er wird von einem hochkompakten, effizienten und leistungsstarken Honda V Flow Brennstoffzellen-Stack mit Energie versorgt. So erzeugt die Brennstoffzelle Strom aus Wasserstoff und Sauerstoff aus der Umwelt, der in die Lithium-Ionen-Batterie eingespeist wird. Aus dieser Batterie wiederum wird der 100 kW starke Elektromotor bedient, der allein das Fahrzeug antreibt. So hat der FCX Clarity mit 4,1 kg komprimiertem Wasserstoff (350 bar) eine Reichweite von rund 460 km.

Fahrerin des Honda FCX Clarity ist die Bloggerin Nicole Y. Männl. Als Co-Pilot wird Honda-Deutschland Pressechef Alexander Heintzel mit dem Roadbook für die richtige Streckenwahl sorgen und bei den Wertungsprüfungen stoppen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt