Die neuen Hyundai H1 Transporter-Modelle

Transporter und Business-Van

Wer einen groß dimensionierten Transporter mit allerlei praktischen Detaillösungen zu einem günstigen Preis-/Leistungsverhältnis sucht, könnte vielleicht beim nächsten Hyundai-Händler fündig werden: Mit dem neuen H-1 hat der koreanische Autohersteller einen ebenso robusten wie vielseitigen Lastenträger im Programm. Mit seinem sparsamen und trotzdem starken Common-Rail-Dieseldirekteinspritzer ist das über fünf Meter lange, 1,82 Meter breite und knapp zwei Meter hohe Multitalent ungewöhnlich spritzig motorisiert.

Schon äußerlich macht der neue H-1 aus seinem durchdachten Konzept keinen Hehl: Mit Frontmotor und Heckantrieb sind ein hohes Sicherheitsniveau und eine in jedem Beladungszustand ausreichende Traktion gewährleistet. Die selbst tragende Sicherheitskarosserie bietet wie ein Pkw eine formstabile Fahrgastzelle mit definierten Knautschzonen. Dennoch fiel das Ladevolumen des neuen H-1 üppig aus: Das hinter einer stabilen Metallwand mit Fenster liegende Transportabteil misst in der Länge stattliche 2,41 Meter, in der Breite 1,63 Meter und in der Höhe 1,38 Meter. Insgesamt beträgt das Ladevolumen des neuen H-1 über 5,7 Kubikmeter, je nach Ausstattung und Karosserieversion können zwischen 835 (Option 500 kg) und 1.000 Kilogramm an Bord genommen werden. Für all jene, denen dies nicht reicht, bewährt sich der neue H-1 auch als Zugfahrzeug : Bis zu 1½ Tonnen Gewicht können die H-1 Modelle an den Haken nehmen.

Zahlreiche Detaillösungen dienen einem praktischen Alltag: Zur Sicherung der Ladung bietet der neue H-1 sechs Verzurrösen im Boden sowie stabile Metallstreben im oberen Bereich. Schließlich ist auch ein unproblematischer Zugang gewährleistet: Der neue H-1 ist entweder mit einer weit nach oben schwenkenden Heckklappe beim kurzen Radstand lieferbar oder wahlweise mit einer jeweils bis zu 180 Grad öffnenden Doppelflügeltür beim langen Radstand, die dafür sorgt, dass der neue H-1 für die Beladung auch direkt an eine Rampe gefahren werden kann. Bei beiden Varianten ist zudem durch eine serienmäßige seitliche Schiebetüre ebenfalls eine optimale Zugänglichkeit gewährleistet.

Fahrer und zwei Beifahrer finden auf bequemem Gestühl Platz. Während für die Co-Piloten eine Doppelsitzbank zur Verfügung steht, nimmt der Fahrer hinter dem neigungsverstellbaren Lenkrad auf einem Einzelsitz mit einstellbarer Lendenwirbelstütze Platz. Vielfahrer werden nicht nur die zahlreichen Ablagen beispielsweise für Unterlagen oder Frachtpapiere zu schätzen wissen, sondern ebenso die Serienausstattung , die in der Klasse der Transporter keinesfalls selbstverständlich ist. Diese umfasst u.a. eine heizbare Heckscheibe sowie eine Heckscheiben-Wisch-/Waschanlage für alle Modelle, zahlreiche Haltegriffe zur Erleichterung des Einstiegs, eine Digitaluhr und Radiovorbereitung mit zwei Lautsprechern. Ein strapazierfähiger Teppichboden, umfangreiche Geräuschdämmungsmaterialien und ein ergonomisch gestaltetes Armaturenbrett mit umfangreicher Instrumentierung runden das Ausstattungspaket ab. Mehr Komfortausstattung in Serie bietet der neue H-1 Business Van mit Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern vorne, Zentralverriegelung, Fahrer- und Beifahrerairbag plus ABS inkl. EBD u.v.m.

Der neue H-1 verfügt über einen Vierzylinder-Common-Rail-Direkteinspritzer mit vier Ventilen pro Zylinder, variablen Turbolader und Ladeluftkühlung für niedrige Verbrauchs- und hohe Leistungsdaten. Das Aggregat mit Leichtmetallzylinderkopf und Oxidationskatalysator arbeitet mit einem maximalen Einspritzdruck von 1.600 bar und erreicht eine Höchstleistung von 110 PS (81 KW). Das maximale Drehmoment von 314 Newtonmetern, liegt zwischen 1.500 und 2.250 Umdrehungen pro Minute an. Damit verspricht der H-1 selbst bei voller Beladung spritzige Fahrwerte mit Fünfgang-Schaltgetriebe sowie einem Sperrdifferential an der Hinterachse, die auch im Verteiler- und Fernverkehr den Transporter auf eine Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h beschleunigen.

Die besten Anlagen für das Meistern schwerer Transportaufgaben bringt auch das für hohe Belastung ausgelegte Fahrwerk mit: Eine an Blattfedern geführte spur- und sturzkonstante Starrachse hinten steckt auch hohe Beanspruchungen weg und sorgt darüber hinaus unabhängig vom Beladungszustand für sichere und spurtreue Fahreigenschaften. Die Einzelradaufhängung vorne stellt gleichzeitig ein präzises Handling und die prompte Umsetzung der über die Servolenkung ausgeführten Steuerbefehle sicher. Drehstabfedern in Verbindung mit Stabilisatoren vorne und hinten ermöglichen Komfort auf Pkw-Niveau und beugen auch bei hoher Zuladung heftiger Karosserieneigung vor.

Die neuen 110 PS H-1 Transportermodelle mit dem kurzen Radstand mit 3 Sitzen und 1.000 kg Nutzlast beginnen preislich ab 15.490 Euro (exkl. USt.), die komfort-und sicherheitsbetonte Variante Business Van kz. Radstand, 3 Sitze und 1.000 kg Nutzlast hat einen Startpreis ab 17.990 Euro (exkl. MWSt.).

Hyundai Händler in Österreich

Kommentare

Weitere Hyundai Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt