Hyundai Studie Hellion

Crossover-Studie mit imposantem Erscheinungsbild

Hyundai hat in Detroit neuerlich die Studie HCD10 Hellion vorgestellt. Der 4,17 Meter lange Viersitzer soll auch im leichten Gelände nicht scheitern und ist deshalb mit einem Allradantrieb ausgestattet. Interessant ist der Motor, der auch in Serie gehen könnte: der Dreiliter soll knapp 240 PS leisten, die Kraftübertragung erfolgt über eine Sechsstufenautomatik. Das so genannte "organische Design" des Dreitürers verblüfft mit einer Vielzahl an Rundungen und Überhängen, die sich von der Motorhaube bis zum Heck ziehen.

Die Rückleuchten sind wie Flügel weit oben seitlich am Heck angebracht, die riesigen Auspuffrohre in den unlackierten Stoßfänger integriert. Das ergibt einen reizvollen Kontrast zur speziellen Lackierung in "Dakar Gold". Vorn sorgen extrem schmale, horizontal platzierte Scheinwerfer und ein großer Lufteinlass auf der gewölbten Motorhaube für ein kraftvolles Design. In den riesigen Radkästen sind 20-Zoll-Räder untergebracht.

Innen finden die Passagiere auf Einzelsitzen Platz. Durch die Breite von 1,89 Meter und die Höhe von 1,56 Meter geht es recht luftig zu. Das Interieur ist in Schwarz gehalten und wird mit poliertem Aluminium aufgewertet. Besonders auffällig sind die eingebauten Wasserspender , dazu gibt es reichlich Multimedia-Ausstattung .

auto-reporter

Fotos von der Detroit Auto Show 2007 ...

Hyundai Händler in Österreich

Kommentare

Weitere Hyundai Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt