Facelift für Hyundai i10

Hyundai hat den i10 optisch überarbeitet und technisch aufgewertet.

Der kleinste Hyundai bekommt für das Modelljahr 2017 ein Facelift spendiert und wird auch technisch ordentlich überarbeitet. Zu erkennen ist der neue Modelljahrgang an der geänderten Frontpartie, die jetzt mit dem neuen "Cascading"-Kühlergrill und markanten LED-Tagfahrlichtern aufwarten kann. Leicht überarbeitet zeigt sich auch das Heck, das verbesserte Rückleuchten mit runden Nebelschlussleuchten bekommen hat.

Im Innenraum wurde die Farbpalette um einen modischen Rot-Ton erweitert, die bewährten Innenfarben Blau, Orange, Beige und Schwarz sind jetzt auch mit jeder Außenfarbe kombinierbar. Als Highlight gibt es auch einen 7"-Touchscreen inkl. Navigationssystem für den kleinen Koreaner. Das neue Infotainmentsystem bietet zudem auch Android Auto und Apple CarPlay.

Auch bei der Sicherheit hat Hyundai den i10 aufgerüstet und ihn mit Kollisionswarnsystem, Spurhalteassistent und Multifunktionskamera ausgerüstet.

Für mehr Komfort sorgen weiterhin ein beheizbares Lenkrad, Klimaautomatik und Sitzheizung. Bei den Motoren bleiben die bewährten 1,0 Liter- und 1,25 Liter-Benziner im Programm.

Seine Österreich-Premiere feiert der frisch überarbeitete i10 auf der Vienna Auto Show im Jänner 2017, dann werden auch Preise und ein genauer Starttermin verraten.

Kommentare

Markenwelt