Premiere in Genf: Hyundai i30 Turbo

Am Genfer Autosalon wird Hyundai mit der überarbeiteten Version des i30 auch ein neues Topmodell vorstellen.

Viel Fahrspaß soll der neue Hyundai i30 Turbo versprühen. Das auf der Nordschleife abgestimmte Topmodell der kompakten i30-Baureihe wird von einer 186 PS (137 kW) starken Turboversion des bekannten 1,6-Liter-GDI-Benziners angetrieben. Sie entwickelt ein maximales Drehmoment von 265 Newtonmeter und beschleunigt den i30 Turbo in acht Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Hyundai mit 219 km/h an. Zum dynamischen Fahrerlebnis tragen außerdem Sportfahrwerk und eine direktere Lenkung bei, optimale Verzögerung sichern vergrößerte Bremsscheiben.

Optisches Erkennungszeichen des stärksten Hyundai i30, der als Drei- und als Fünftürer erhältlich ist, sind unter anderem ein modifizierter Kühlergrill, ein doppeltes Auspuffendrohr und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie ein schwarzer Dachhimmel und rot akzentuierte Sportsitze im Innenraum. Den Kraftstoffverbrauch haben die Koreaner mit 7,3 l/100 km gemessen.

dpp-autoreporter/wpr

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt