Hyundai i40 erhält Auszeichnung

Das Hyundai-Modell i40 hat auf der 13. Globalen Karosseriebau-Konferenz bei erstmaliger Teilnahme den EuroCarBody Award 2011 gewonnen.

Die weltweit höchste Auszeichnung im Karosseriebau wird jährlich vom "Automotive Circle International" verliehen und ehrt herausragende Entwicklungen bei der Konstruktion und Fertigung von Rohkarossen.

Neben der OEM-Expertenjury - bestehend aus Herstellern, Entwicklern und Ingenieuren - stimmten die Teilnehmer der Konferenz über den Gewinner des EuroCarBody Award 2011 ab. Im Wettbewerb waren insgesamt zehn neue Fahrzeuge, darunter Modelle der Marken Audi, BMW, Ford, Mercedes Benz und Volkswagen.

Die Bewertung der Fahrzeuge ergab einen deutlichen Sieg für den im europäischen Forschungs- und Designzentrum Rüsselsheim entwickelten i40. Mit 37,89 von maximal 50 Punkten gewann der Mittelklasse-Kombi als erstes Modell eines asiatischen Herstellers die begehrte Auszeichnung.

Die Jury lobte beim i40 vor allem den intelligenten Karosserieaufbau, den Materialverbund, sowie die Effizienz in der Produktion. Durch die Verwendung von hochfestem Stahl und durch optimierte Schweißarbeiten in der Produktion erreicht die Karosserie des i40 ein hohes Sicherheitspotential. Die 5 Sterne-Bewertung beim Euro NCAP-Crashtest unterstreicht dies eindrucksvoll.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt