Der Hyundai iX55 kommt auch nach Europa

Als Veracruz ist der Crossover bereits in den USA erhältlich

Der als Veracruz bereits in den USA erhältliche Hyundai erweitert als iX55 künftig auch die Modellpalette der Koreaner in Europa. Im Unterschied zum Veracruz präsentiert sich der iX55 mit neuem Kühlergrill, modifizierten Klarglasleuchten und neuer Fahrwerks- und Lenkungsabstimmung. Der Siebensitzer ist in der Modellpalette oberhalb des Hyundai Santa Fe angesiedelt und mit 4,84 Metern 16 Zentimeter länger als dieser. Die dritte Sitzreihe kann bei Bedarf im Kofferraum versenkt werden, der dann ein Volumen von 598 Litern umfasst und bis auf 2.457 Liter erweitert werden kann.

Als Motor kommt der erste V6-Diesel von Hyundai zum Einsatz. Das 3-Liter-Triebwerk leistet rund 176 kW / 240 PS bei 3.800 U/min und hat ein Drehmoment von 451 Newtonmetern, das zwischen 1.700 und 3.500 Umdrehungen pro Minute anliegt. Der iX55 verbraucht im Schnitt 9,4 Liter und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 10,4 Sekunden .

Europapremiere haben in Paris die Limousine Genesis und das Showcar Genesis Coupé . Angeboten wird der fünf Meter Genesis mit einem 3,3-Liter V6-Benziner mit 193 kW / 262 PS und einem 3,8-Liter-Motor mit rund 213 kW (290 PS). Außerdem steht ein neu entwickelter V8-Benziner mit 4,6 Litern Hubraum und rund 276 kW / 375 PS Leistung zur Verfügung. Sollte die Limousine beim Publikum gut ankommen, könnte der in den USA, Korea und China bereits erfolgreich eingeführte Hecktriebler bald auch in Europa auf den Markt kommen. Das Genesis Coupé ist eine seriennahe Studie , die als Nachfolger des bisherigen Hyundai Coupé gehandelt wird. Der seriennahe 4,67 Meter lange und 1,39 Meter hohe 2+2-Sitzer mit Heckantrieb und rund 221 kW (300 PS) starkem 3,8-Liter V6-Benzinmotor beschleunigt in unter 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

auto-reporter

300 Fotos vom Pariser Autosalon 2008 ...

Weitere Hyundai Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt