Genfer Autosalon: Hyundai zeigt ix35 Facelift und Grand Santa Fe

Bei Hyundai stehen in Genf die Facelift-Version des ix35 und der neue Grand Santa Fe im Mittelpunkt.

Für das neue Modelljahr frischt Hyundai sein zweit meistverkauftes Modell, den ix35, auf. Das beliebte Kompakt-SUV wird sowohl optisch, als auch technisch aufgefrischt. Zu erkennen ist der neue Modelljahrgang an leicht geänderten Leuchteinheiten an Front und Heck, die jetzt ganz im Stil der neuen Designphilosophie gestaltet sind.

Aufgewertet wird der ix35 aber auch mit neuen Leichtmetallfelgen, deren Dimension von 16" bis 18" reicht. Im Innenraum hat man hochwertigere Materialien und neue Sitzpolster und Türverkleidungen verbaut, die Belüftungsschlitze erhalten zudem neue Chrom-Applikationen.

Neu sind auch die Flex-Steer-Lenkung, ein beleuchteter Getränkehalter in der Mittelkonsole, ein 7" großer LCD-Bildschirm in der Mittelkonsole für Modelle mit Navi und die optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfer.

Als neue Motorisierung kommt ein 2,0 Liter GDI Benzindirekteinspritzer mit 166 PS hinzu, und der 2,0 Liter Diesel mit 136 PS ist jetzt auch mit einer 6-Gang-Automatik kombinierbar.

Ebenfalls bald bei uns erhältlich ist der Hyundai Grand Santa Fe, der bis zu sieben Personen Platz bietet. Mit einem um 10 cm längeren Radstand und auch einer geringfügig geänderten Heckpartie ist der neue Grand Santa Fe noch vielseitiger einsetzbar.

Die Kofferraumklappe öffnet elektrisch und eröffnet einem ein Ladevolumen von 634 Liter, wenn man nur zu fünft unterwegs ist. Sonst minimieren zwei zusätzliche Sitze das Kofferraumvolumen.

Bei uns wird es den Grand Santa Fe ausschließlich mit dem 2,2 Liter CRDi Dieselmotor mit 197 PS (145 kW) in Kombination mit der 6-Gang-Automatik und Allradantrieb geben. Der 491,5 cm lange SUV beschleunigt in 10,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bis zu 200 km/h schnell.

Preis wurde noch keiner bekannt gegeben, beide Modelle sollen aber noch im ersten Halbjahr 2013 erhältlich sein.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt