Zwei Hyundai ix35 bei der Zero Rallye

Hyundai hat mit zwei ix35 FCEV Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen an der Zero Rallye 2012 teilgenommen.

Die Zero Rallye 2012 führte die Teilnehmer quer durch Schweden und Norwegen und sollte die Alltagstauglichkeit von alternativ betriebenen Fahrzeugen zeigen.

Hyundai hat durch die Teilnahme an der Zero Rallye die Alltagstauglichkeit seiner dritten Generation des Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeugs, des ix35 FCEV, getestet.

Ein Team aus Hyundai-Mitarbeitern und Journalisten belegte mit dem ix35 FCEV bei der 314 km langen Gleichmäßigkeits-Rallye Platz 4 in der Klasse Wasserstoff und schlug damit mehrere in Massenproduktion hergestellte Elektro-, Plug-in Hybrid- und Biotreibstoff-Fahrzeuge.

Die Zero-Rallye ist ein jährlicher Wettbewerb für Null-oder Low-Emissionen-Fahrzeuge, die heuer zum 4. Mal stattgefunden hat. Die 314 Kilometer lange Strecke führte über den "Green Highway", die weltweit längste "saubere" Autobahn, zwischen Sundsvall in Schweden bis Trondheim in Norwegen.

Dank zweier Wasserstoffspeicher mit einer Gesamtkapazität von 5,64 kg, die den Hyundai ix35 FCEV eine Reichweite von 525 Kilometer (NEFZ-Modus) ermöglichen, konnte der Hyundai die gesamte Strecke ohne Tankstopp zurücklegen und emittierte dabei nur reines Wasser. Der ix35 FCEV ist mit einem 100 kW Brennstoffzellen-Paket ausgestattet und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.

Kommentare

Markenwelt