Infiniti präsentiert den Crossover FX37 in Paris

Infiniti ist endgültig in Europa angekommen

Anfang Oktober öffnet in der Avenue de Versailles im eleganten 16. Arrondissement von Paris das erste Infiniti-Autohaus auf europäischem Boden seine Pforten. Auf einer Fläche von 500 m² können europäische Kunden zum ersten Mal das spezielle Infiniti-Verkaufsambiente erleben.

Parallel dazu gibt im Gefolge der Premiere seines "großen" Bruders FX50 vor sieben Monaten in Genf der Hochleistungs-Crossover FX37 auf dem Pariser Autosalon sein Messedebüt. Der als FX37 GT und FX37S angebotene FX37 wird von einem 320 PS starken Motor angetrieben, der eine Spitzengeschwindigkeit von 233 km/h und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden ermöglicht. Die Serienausstattung des FX37 GT umfasst unter anderem 20-Zoll Leichtmetallräder , eine "Scratch Shield"-Lackierung, einen Allradantrieb , eine 7-Gang-Automatik mit Schaltwippe , eine Lederbestuhlung mit elektrisch verstellbaren und belüfteten Vordersitzen, ein adaptives Kurvenlicht mit Xenon-Scheinwerfern, eine Rückfahrkamera und Einparksensoren . Der FX37S verfügt zusätzlich über 21-Zoll-Leichtmetallräder, eine elektronische Dämpferregelung und
Sportsitze.

Infiniti hat bereits die Preise für einige Märkte bekannt gegeben, in denen 2008 der Verkauf startet. Hierzu gehört unter anderem Frankreich , wo der FX37 zu Preisen ab 55.950 Euro erhältlich ist.

Kommentare