Infiniti Motor mit variabler Verdichtung

Am Pariser Autosalon 2016 wird Infiniti den ersten Serienmotor mit variabler Verdichtung präsentieren.

Infiniti wird auf der Autoshow in Paris (1.-16.10.2016) als erster Hersteller einen Serienmotor mit variabler Verdichtung vorstellen. Das Infiniti VC-T Triebwerk stellt einen Durchbruch in der Weiterentwicklung des Verbrennungsmotors dar. Die Innovation des VC-T-Motors besteht darin, den oberen Totpunkt des Kolbenhubs stufenlos verändern zu können. Dadurch ändert sich der Hubraum und folglich auch das Verdichtungsverhältnis. Dabei variiert die Verdichtung von 8:1 (hohe Leistung) und 14:1 (hohe Effizienz). Der Motor bietet dadurch viel Fahrspaß bei gleichzeitig hoher Effizienz.

Genaue Leistungsdaten zum neuen 2,0 Liter 4-Zylinder mit variabler Verdichtung hat Infiniti leider noch nicht verraten, diese werden bei der Premiere in Paris bekannt gegeben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt