Infiniti Q50 - Europapremiere in Genf

Am Genfer Autosalon hat Infiniti die Europa-Version des Q50 präsentiert, der Marktstart erfolgt im Herbst 2013.

Mit dem Q50 möchte Infiniti auch in Europa im Premium-Segment der Mittelklasse durchstarten. Das dynamische Design ist dabei an ein großzügiges Platzangebot und modernste Technik gekoppelt.

Eigens für den europäischen Markt wird der Q50 auch mit einem neuen 2,2 Liter 4-Zylinder-Dieselmotor mit einer Leistung von 170 PS erhältlich sein. Das maximale Drehmoment des Selbstzünders liegt bei 400 Nm und soll für dynamische Fahrleistungen sorgen.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h wird der Diesel in unter 9 Sekunden absolvieren, der Verbrauch ist mit 4,4 Liter pro 100 Kilometer angegeben (115 g CO2/km). Die Limousine mit Hinterradantrieb verfügt serienmäßig über ein manuelles Schaltgetriebe, eine Automatik wird es auf Wunsch geben.

Neben dem Diesel steht auch noch eine Hybrid-Version zur Verfügung, in der der Q50 seine sportlichen Gene zeigen kann. Ein 3,5 Liter V6 wird dabei von einem Elektromotor unterstützt. Die Systemleistung liegt bei 364 PS und ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in unter 5,5 Sekunden.

Für eine tolle Fahrdynamik soll auch eine neue Lenkung garantieren, bei der die Übersetzung und Unterstützung der Lenkkraft wählbar ist. Der Q50 wird auch über eine Fülle von Assistenzsystemen verfügen, welche bereits in den aktuellen Infiniti-Modellen zu finden sind, wie etwa den Spurhalteassistenten.

Der sehr modern und hochwertig gestaltete Innenraum verfügt auch über ein großes Touchscreen-Display in der Mittelkonsole und neue Sitze mit besserer Wirbelsäulen-Unterstützung.

Was der Q50 kosten wird, ist noch nicht bekannt, die Markteinführung wird im Herbst 2013 erfolgen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt