Neu: Infiniti QX50

In Los Angeles hat jetzt der neue Infiniti QX50 seine Weltpremiere gefeiert. Zu uns kommt er 2018.

Mit dem neuen QX50 bringt Infiniti einen SUV auf Basis des Q50 auf den Markt. Das Design ist dabei noch dynamischer als beim Q50 ausgefallen und besticht mit einer sehr markanten Linienführung. LED-Scheinwerfer und LED-Heckleuchten verleihen dem QX50 eine sehr prägnante Lichtsignatur, dabei soll der neue QX50 nicht nur mit seinem Design überzeugen.

Als Antrieb kommt der neue VC-Turbo-Motor mit variabler Verdichtung zum Einsatz. Der 2,0 Liter-4-Zylinder-Benzinmotor hat eine Leistung von 272 PS (200 kW) und verfügt über maximales Drehmoment von 380 Nm. Der QX50 soll mit Front- oder Allradantrieb erhältlich sein und verspricht den gleichen Fahrspaß zu liefern wie der V6 im Vorgänger. Dabei soll er aber zwischen 30 und 35 Prozent sparsamer sein.

Für den Sprint von 0 auf 60 MPH (0 auf 96 km/h) vergehen nur 6,3 Sekunden beim Allradler und 6,7 Sekunden beim QX50 mit Frontantrieb. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei beiden Modellen 230 km/h. Die Schaltung erfolgt über ein CVT-Getriebe. Im Innenraum zeigt sich der QX50 überaus luxuriös, die Armaturenlandschaft, die man schon vom Q50 kennt, besitzt ebenfalls in der Mittelkonsole zwei Touchscreens. Mit einem Kofferraumvolumen von 895 bis 1.699 Litern zeigt sich der knapp 470 cm lange SUV ebenfalls sehr geräumig, auch die Passagiere sollen viel Platz haben.

Natürlich verfügt der QX50 auch über alle gängigen Assistenzsysteme und bietet mit dem ProPilot-Assist auch den nächsten Schritt Richtung autonomes Fahren. Mit dem ProPilot-Assist kann der Fahrer zum Beispiel bei einem Stau dem Vordermann folgen, ohne selbst etwas tun zu müssen. Einen Preis für den neuen QX50 hat Infiniti noch nicht verraten, der Marktstart ist für 2018 geplant.

Kommentare