Das neue Jaguar F-Type Coupé

Nach dem Roadster bringt Jaguar ab Mai 2014 auch eine Coupé-Version des F-Type. Topmodell ist der F-Type R Coupé mit 550 PS.

Das neue Coupé setzt die Design-Vision der 2011 auf der Frankfurter IAA gezeigten Studie Jaguar C-X16 originalgetreu in die Serie um. Noch mehr als der Roadster erinnert das Coupé dabei an den legendären E-Type.

Vor allem der knackige Heckabschluss mit der großen Glasscheibe erinnert stark an den E-Type. Markante LED-Rückleuchten und die sehr eigenständige Linienführung ergänzen den einzigartigen Auftritt des F-Type Coupés.

Im Innenraum gleicht das Coupé dem Roadster und bietet ebenfalls einen perfekten Mix aus britischer Eleganz und Sportlichkeit. Bei der Motorisierung können die Kunden ebenfalls aus der gleichen Vielfalt wie beim Roadster wählen.

Den Anfang macht das F-Type Coupé mit dem 3,0 Liter V6-Motor mit 340 PS (250 kW). Damit sprintet das sportliche Coupé in 5,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bis zu 260 km/h schnell.

Der gleiche Motor kommt dann auch im F-Type S Coupé zum Einsatz, leistet dort aber 380 PS (280 kW). Die Beschleunigung ist mit 4,9 Sekunden angegeben, und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 275 km/h.

Mit dem 495 PS (364 kW) starken F-Type Coupé V8 S kommt man dann in den Genuss des herrlichen 8-Zylinder-Sounds, das Topmodell, der F-Type R Coupé, hat jedoch mit gleichem Motor eine Leistung von 550 PS vorzuweisen. Das Topmodell der Baureihe sprintet in 4,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 300 km/h begrenzt.

Bei allen Modellen gibt es serienmäßig die schnell und sanft schaltende 8-Gang-Automatik, die auch über einen Sport-Modus verfügt.

Bestellungen für das F-Type Coupé werden ab sofort entgegen genommen, preislich startet das Einstiegsmodell mit 340 PS bei 78.150 Euro und ist damit um 8.100 Euro günstiger als der Roadster.

Kommentare