Premiere: Jaguar zeigt XJR und XKR-S GT

Gleich zwei sportliche Modelle von Jaguar feierten auf der Auto Show in New York ihre Premiere, der XJR und der XKR-S GT.

Seit 25 Jahren stehen die R-Modelle bei Jaguar für die besonders sportliche Version der jeweiligen Baureihe. Zum Jubiläum hat Jaguar jetzt gleich zwei neue R-Modelle auf der Auto Show in New York präsentiert.

Als neues Topmodell der XJ-Baureihe feierte der XJR seine Weltpremiere. Optisch erkennt man den XJR an den aerodynamisch gestalteten Anbauteilen rundum und den 20"-Alufelgen Modell "Farallon". Im Innenraum erwartet die Passagiere ein Mix aus sportlichen Elementen und dem gewohnt britischen Flair mit hochwertigen Materialien. Sportsitze mit R-Logo in den Rückenlehnen und Verzierungen in schwarzem Klavierlack runden den sportlichen Touch des Innenraums weiter ab.

Für ansprechende Fahrleistungen sorgt der 5,0 Liter V8 mit einer Leistung von 550 PS (405 kW). Der Sprint von 0 auf 100 km/h wird in beachtlichen 4,6 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 280 km/h elektronisch begrenzt.

Sein maximales Drehmoment von 680 Nm liefert der Motor zwischen 2.500 und 5.500 U/min, die Schaltung erfolgt über die bewährte 8-Gang-Automatik. Fahrwerk, Federung und Bremsen wurden der Leistung entsprechend adaptiert und präsentieren sich ebenfalls von ihrer sportlichen Seite.

Der gleiche Motor schlummert auch im zweiten Highlight von Jaguar, dem XKR-S GT. Bei diesem Modell haben sich die Techniker von den GT-Rennfahrzeugen inspirieren lassen und einen Supersportwagen mit Straßenzulassung auf die Räder gestellt.

Optisch unterscheidet sich die GT-Version des XKR-S durch noch größeres Spoilerwerk, vor allem der riesige Heckflügel sticht dabei ins Auge. Doch die Änderungen bei dem besonderen Modell gehen noch viel weiter, als man sie optisch wahrnehmen kann. Die gesamte Technik wurde auf noch mehr Sportlichkeit getrimmt, und erstmals kommen auch Carbon-Keramik-Bremsen bei einem Jaguar zum Einsatz.

Eine geänderte Aufhängung und ein noch sportlicheres Fahrwerk sollen dem XKR-S GT zu einer perfekten Straßenlage verhelfen. Der Einsatz weiterer Leichtbaumaterialien reduziert das Gewicht weiter und steigert so den Fahrspaß und die Fahrleistungen.

In nur 3,9 Sekunden sprintet der Jaguar XKR-S GT von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 300 km/h elektronisch begrenzt.

Preise und ein genauer Startzeitpunkt für die beiden sportlichen Raubkatzen wurden noch nicht bekannt gegeben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt