Jeep bei der Easter Jeep Safari

Traditionell geht Jeep bei der Easter Jeep Safari in Moab/Utah mit verschiedenen auffälligen Concept Cars an den Start.

Auch bei der 58. Auflage der Easter Jeep Safari in Moab/Utah darf Jeep nicht fehlen, auch dieses Jahr ist der Allradspezialist mit einer Fülle an Fahrzeugen vertreten.

Die Concept Cars vereint dabei ein extremer Look und eine Abstimmung, die für das Rennen in der Wüste bestens geeignet ist. Vom Stil her sind die vier Fahrzeuge dieses Jahr aber sehr unterschiedlich.

Das Jeep Low Down Concept kommt mit 40″-Mud-Terrain-Reifen und einem 5,7-Liter-V8 unter der Haube zum Rennen. Geschaltet wird über eine 8-Gang-Automatik.

Es gibt natürlich perfektes Open-Air-Feeling und eine spezielle Lackierung sowie verschiedenste Modifikationen an der Karosserie. Im ähnlichen Stil kommt auch der Jeep Willys Dispatcher Concept zur Wüstenrallye.

Er verfügt jedoch über vier Türen und einen Plug-in-Hybrid-Antrieb mit 375 PS Leistung. Die Karosserie zeigt sich ebenfalls in einem sehr auffälligen modernen Look, der Innenraum ist aber im Retro-Stil gehalten.

Auch auf absolute Offroad-Fähigkeiten getrimmt zeigt sich der Gladiator Rubicon High Top Concept. Im Vergleich zum Serienfahrzeug gibt es auch hier 40″-BFGoodrich All-Terrain Reifen. Beim Antrieb setzt man auf einen 3,6-Liter-V6-Motor.

Mit einem 3.0-Liter-Hurricane TwinTurbo mit 510 PS kann der vierte Offroader von Jeep bei der Easter Jeep Safari aufwarten. Der Jeep Vacationeer Concept ist auch für das Outdoor-Abenteuer bestens gerüstet und verfügt über ein Dachzelt. Der Innenraum ist ebenfalls im Retro-Stil gehalten und erinnert an den Wagoneer der ersten Generation.