Neue Modellvarianten und Preise bei Jeep

Ab sofort sind der Jeep Wrangler und der Wrangler Unlimited auch als LKW erhältlich, der Jeep Compass kann hingegen mit einem günstigeren Einstiegspreis aufwarten.

Wer seinen Jeep Wrangler vor allem für den beruflichen Einsatz benötigt, kann ab sofort auch zu den LKW-Versionen des Allradfahrzeugs greifen.

Den Wrangler gibt es sowohl als Zweitürer, als auch in der viertürigen Unlimited Version in einer LKW-Ausführung, bei der die steuerlichen Vorteile eines LKW genutzt werden können. Der Wegfall der NoVA oder die Möglichkeit der kürzeren Abschreibdauer von fünf Jahren sprechen für die LKW-Modelle.

Die Kunden können dabei zwischen verschiedenen Motor- und Ausstattungsvarianten wählen. So stehen sowohl der 2,8 CRD Diesel mit 200 PS, als auch der 3,6 Liter V6 mit 284 PS und Fünfgangautomatik zur Verfügung. Selbstverständlich gibt es auch die Sondermodelle "Mountain" und "Arctic" sowie die "Rubicon"-Modelle als LKW-Umbau.

Preislich liegt der Wrangler LKW zwischen 26.492,42 Euro für den 2,8 CRD Sport mit Schaltgetriebe und 34.970,76 Euro für den Wrangler Unlimited 2,8 CRD Rubicon mit Automatik.

Noch günstiger geht es derzeit auch beim Kauf eines Jeep Compass, der mit einem Preisvorteil von bis zu 5.500 Euro startet. So gibt es den Jeep Compass Sport mit Vorderradantrieb und 136 PS 2,2 Liter Turbodiesel schon ab 23.643 Euro, der günstigste Jeep Compass mit Allradantrieb kommt auf 28.600 Euro.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt