Jeep Renegade und Jeep Compass: neue Hybrid-Versionen

Jeep bietet ab sofort den Renegade e-Hybrid und den Compass e-Hybrid an, damit kommt die Elektrifizierung bei Jeep weiter in Schwung.

Nach den Plug-in-Hybrid-Modellen gehen nun auch erstmals Hybrid-Modelle von Jeep ins Rennen um die Gunst der Käufer. Ab sofort kann man den Renegade e-Hybrid und den Compass e-Hybrid bestellen.

Damit sind jetzt auch die beiden Crossover-Modelle mit Frontantrieb in einer elektrifizierten Version erhältlich. Angetrieben werden beide Modelle von einem 1,5 Liter-4-Zylinder-Turbobenziner mit 130 PS (96 kW).

Dieser wird von einem 20 PS (15 kW) starken Elektromotor mit zusätzlicher Kraft und 55 Nm Drehmoment unterstützt. Die Schaltung übernimmt ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Kurze Strecken sollen so auch rein elektrisch möglich sein, dazu gibt es eine Reihe von “EV”-Betriebsmodi. Diese umfassen e-Launch zum Starten des Fahrzeugs, e-Creeping für geringe Geschwindigkeiten, e-Queueing für elektrische Fahrten bei Stopp and Go-Betrieb und e-Parking für Parkmanöver im E-Modus.

Preislich startet der Jeep Renegade e-Hybrid in Longitude-Ausstattung bei 33.090,- Euro, der Compass e-Hybrid in gleicher Ausstattungslinie kommt auf 37.940,- Euro.