Kia Ceed Sporty Wagon erstmals am Genfer Autosalon

Große Ladekapazität und neuartiges Hecktürdesign

Der neue KIA cee’d Sporty Wagon feiert auf dem 77. Genfer Autosalon Premiere. Mit dem 4,5 Meter langen Sporty Wagon erfährt die KIA cee’d Familie eine bedeutende Erweiterung. Das wie auch der kompakte Fünftürer in der Slowakei gefertigte Fahrzeug ist 235 mm länger als dieser und 10 mm höher. Bei aufrechten Rücksitzen stehen bis zur Unterkante der Fenster 534 Liter Ladevolumen zur Verfügung. Damit reiht sich der neue KIA cee’d Sporty Wagon ganz vorne in seiner Klasse ein. Selbstverständlich ist der Laderaum durch geteilt umklappbare Rücksitze auch erweiterbar. Um den Laderaum auch bequem be- und entladen zu können, weist der neue KIA cee’d Sporty Wagon eine neuartig konstruierte Heckklappe auf. Diese reicht in einer Länge von 225 mm ins Dach hinein und schafft so einen besonders großzügigen Öffnungsbereich bei gleichzeitig reduziertem Ausschwenkradius nach hinten, was in engen Parklücken von Vorteil ist.

Der neue KIA cee’d Sporty Wagon wird voraussichtlich Anfang September 2007 bei den österreichischen Händlern eintreffen. Wie beim Fünftürer stehen vier Ausstattungsniveaus sowie Benzin- und Dieselmotoren von 90 bis 143 PS zur Wahl. Sechs Airbags, ESP, aktive Kopfstützen und Klima sind immer serienmäßig.

Infos: Genfer Autosalon 2007

Kommentare

Weitere KIA Meldungen

Markenwelt