Neuer Kia Optima feiert auf der IAA Premiere

Auf der IAA wird Kia erstmals die Europa-Version des neuen Optima präsentieren, erste Infos und Fotos gibt es schon jetzt.

Kia wird auf der IAA die Europa-Version des neuen Optima präsentieren. Optisch ist der neue Optima eine gelungene Weiterentwicklung des bisherigen Modells.

Er wirkt jedoch noch dynamischer und moderner als bisher. Im Vergleich zum Vorgänger ist er auch bei Radstand, Länge und Höhe um jeweils 10 mm gewachsen, in der Breite sogar um 30 mm.
Damit soll der neue Optima den Passagieren auch noch mehr Platz bieten. Der Innenraum präsentiert sich auch in einem neuen Design und kann jetzt mit einem 8"-Touchscreen zur Steuerung des Infotainmentsystems aufwarten.

Der neue Optima bietet zudem eine Fülle an Assistenzsystemen, unter anderem sind ein adaptiver Tempomat, eine Querverkehrswarnung, ein autonomer Notbremsassistent und ein Spurhalteassistent für die Limousine verfügbar.

Ein neues Fahrwerk soll den Spagat zwischen Komfort und Sportlichkeit schaffen. Der neue Optima soll sich zudem wesentlich agiler bewegen lassen als sein Vorgänger.

Bei der Motorisierung zeigt sich Kia aber noch etwas zurückhaltend, zum Start gibt es den neuen Optima nur mit zwei Motorisierungen. Die Mehrheit wird sich dabei für den überarbeiteten 1,7 CRDi entscheiden, der jetzt 141 PS (104 kW) statt 136 PS liefert.

Als Alternative gibt es einen 2,0 Liter-Benzinmotor mit 163 PS (120 kW). Für den Diesel ist zudem auch ein neues 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich, welches für wesentlich bessere Verbrauchswerte als das bisherige 6-Stufen-Automatikgetriebe sorgen soll. Der CO2-Ausstoß liegt bei nur 116 g/km.

Einen genauen Starttermin für Österreich hat man noch nicht bekannt gegeben, diesen wird man spätestens bei der Premiere auf der IAA verraten.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt