Kia präsentiert Sportlimousine Stinger

Mit dem Stinger hat Kia jetzt in Detroit eine sehr markante Sportlimousine präsentiert, die ein neues Kapitel in der Kia-Geschichte öffnen soll.

Kia hat jetzt auf der Autoshow in Detroit den neuen Stinger präsentiert und bringt damit auch sein bislang stärkstes Modell auf den Markt. Die fünfsitzige Fließhecklimousine besticht mit einem sehr dynamischen Design und überaus markanter Linienführung. Trotz des sportlichen Designs soll der 483 cm lange Stinger viel Platz für Passagiere und Gepäck bieten.

Der Stinger soll auch über die neuesten Assistenzsysteme verfügen, und der Innenraum präsentiert sich sehr modern und serienmäßig mit 7"-Touchscreen in der Mittelkonsole. Bei der Motorisierung wird man zwischen einem 2,0 Liter 4-Zylinder mit rund 255 PS (188 kW) oder einem 3,3 Liter V6 Twin-Turbo mit rund 365 PS (286 kW) wählen können. Die genauen Leistungsdaten werden erst zum Start des Stinger Ende 2017 feststehen.

Serienmäßig verfügt der Stinger auch über eine 8-Gang-Automatik, die Kunden können zudem zwischen Heck- oder Allradantrieb wählen. Mit dem Stinger möchte Kia vor allem gegen Audi A5 Sportback oder BMW 4er Gran Coupé antreten.

Kommentare