KIA Studie Ceed - Serienmodell bereits im Herbst

Neues C-Segment Modell wird ab Dezember 2006 gebaut

Kia wird auf dem 76. Genfer Automobilsalon ein Konzeptfahrzeug enthüllen, das konkrete Ausblicke auf das künftige Design der Marke geben soll. Die Studie Cee´d (aus dem Englischen Seed = Saat) basiert auf dem neuen C-Segment-Modell, das ab Dezember 2006 im neuen europäischen Kia-Werk in der slowakischen Stadt Zilina vom Band laufen wird.

Die Saat für Europa wurde im europäischen Designcenter der Koreaner entwickelt und soll direkt auf den Kundengeschmack der Europäer abgestimmt werden. Noch spricht Kia von einem "Teaser", also einem Vorläufer, der aber bereits im September auf dem Pariser Autosalon sein Serien-Debüt geben soll.

Die stilprägende Hauptlinie zieht sich über das gesamte Fahrzeug: vom mächtigen Frontspoiler um den Kühlergrill über die Motorhaube, dann längs der A-Säulen über das Dach bis zum Heckspoiler, schließlich die C-Säule abwärts bis zum Heckstoßfänger. In den weit ausgestellten Radhäusern der Studie rollen 19-Zoll-Räder aus poliertem Aluminium mit sportlichen Niederquerschnittsreifen (265/39 R19). Wie viel am Ende vor allem vom aufwändigen Interieur übrig bleibt, wird sich in Paris zeigen.

auto-reporter

Kommentare

Weitere KIA Meldungen

Markenwelt