Kia präsentiert neue Studie in Detroit

Ein neues Konzeptfahrzeug zeigt der koreanische Hersteller Kia auf der North American Auto Show in Detroit (15. bis 23. Jänner 2011).

Die neue Studie namens "KV7" soll die Design-Sprache des koreanischen Herstellers verkörpern. Die Studie verzichtet auf eine B-Säule. Passagiere steigen durch eine Flügeltür in den Fond und treffen auf schwenkbare Schalensitze, während an der Front konventionelle Schwenktüren zum Einsatz kommen. Auffällig am Design des Van-artigen Fahrzeugs sind die parallel verlaufenden vertikalen Schulter- und Dachlinien. Die muskulösen Heckflanken ergänzen die kurz gehaltene bullige Front und die knappen Überhänge.

mid/tm

Kommentare

Markenwelt