Kia-Update für drei US-Modelle

Kia hat jetzt die frisch gelifteten Modelle Sedona, K900 und Optima für den amerikanischen Markt präsentiert.

In Nordamerika verfügt Kia über eine deutlich größere Modellvielfalt als bei uns. Für das neue Modelljahr haben die Koreaner jetzt gleich drei Modellreihen mit frischer Optik und aufgewerteter Technik präsentiert. Neben der auch bei uns bekannten Optima Limousine, die auch bei uns im Sommer 2018 frisch geliftet an den Start gehen wird, hat Kia auch noch den Familienvan Sedona und die Luxuslimousine K900 renoviert.

Der Kia Sedona zeigt sich optisch etwas frischer und kann mit neuem Leuchteinheiten-Layout aufwarten. Bei den Assistenzsystemen kommt zu adaptivem Tempomat und Co. auch noch ein Aufmerksamkeitswarner hinzu. Zudem übernimmt jetzt auf Wunsch eine 8-Gang-Automatik die Schaltung, die für mehr Komfort und Effizienz sorgen soll. Angetrieben wird der Sedona weiterhin von einem 3,3 Liter-V6-Benzinmotor.

Auch das Kia Flaggschiff, der K900, zeigt sich mit frischer Optik und neu gestalteten Leuchteinheiten. Die Luxuslimousine soll aber auch noch mehr Komfort bieten als bisher. Der Innenraum wurde weiter verfeinert und verfügt nun über einen 12,3"-Touchscreen in der Mittelkonsole. Zudem gibt es eine neue Ambientebeleuchtung mit wählbaren Farben.

Neue Sitze, die noch mehr Komfort bieten, und ein neues Premium-Sound-System runden die Änderungen im Innenraum ab. Angetrieben wird der K900 von einem 3,3 Liter-V6 TwinTurbo mit einer Leistung von 365 PS, womit auch viel Fahrspaß garantiert sein sollte. Die Schaltung erfolgt hier ebenfalls über eine 8-Gang-Automatik.

Kommentare