Lamborghini mischt SUV-Segment auf

Lamborghini hat mit dem Urus einen super sportlichen SUV präsentiert, der in seinem Segment die Richtung angeben wird.

Eigentlich ist Lamborghini ja der Vorreiter beim Thema SUV, bereits 1986 hat die italienische Sportautoschmiede mit dem LM002 einen Offroader auf den Markt gebracht. Mit seinem Vorgänger hat der neue Urus aber nichts mehr gemeinsam. Während der LM002 ein durchaus flotter Allradler war, ist der Urus ein hochgelegter Supersportwagen für vier Personen.

Das Design besticht dabei mit einer sehr markanten Linienführung und zeigt die aktuelle Lamborghini-Designlinie in einem ganz neuen Licht. Die Kanten wurden etwas entschärft, und so wirkt der Urus deutlich harmonischer als die anderen Lamborghini-Modellreihen. Beim Fahrspaß soll der Urus dabei den anderen Modellen um nichts nachstehen. Der 4,0 Liter-V8 Biturbo verfügt über eine Leistung von 650 PS (478 kW) und ein maximales Drehmoment von 850 Nm, das bereits bei 2.250 U/Min bereit steht.

So verwundert es kaum, dass nur noch 3,6 Sekunden notwendig sind, um den Urus aus dem Stand heraus auf Tempo 100 km/h zu beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 305 km/h. Damit die Kraft perfekt auf die Straße kommt, verfügt der Urus über einen permanenten Allradantrieb mit aktivem Torque Vectoring. Eine Allradlenkung sorgt zudem für ein perfektes Handling auf allen Straßen. Der Fahrer kann aus sechs verschiedenen Fahrmodi wählen, eine adaptive Luftfederung und eine aktive Wankstabilisierung sorgen für den jeweils gewünschten Komfort.

Im Innenraum zeigt der Lamborghini Urus einen gekonnten Mix aus luxuriösem Ambiente mit sportlichen und modernen Elementen. Insgesamt finden vier Personen Platz, im Fond gibt es nämlich ebenfalls sehr gemütlich wirkende Einzelsitze. Moderne Infotainment- und Sicherheitssysteme sind natürlich ebenfalls an Bord.

Einen Preis hat Lamborghini leider noch nicht verraten. Man kann aber davon ausgehen, dass der Urus kein Schnäppchen sein wird.

Kommentare