Neuer Lancia Thema am Genfer Autosalon

Auf dem Genfer Autosalon feiert mit dem neuen Lancia Thema die Europa-Version des Chrysler 300 ihre Premiere.

Nachdem der Fiat-Konzern beschlossen hat, dass die Chrysler-Modelle in Europa unter dem Lancia-Label verkauft werden sollen, präsentieren die Italiener nun am Genfer Autosalon die ersten Chrysler-Modelle im Lancia-Outfit. Wie schon bei anderen Modellen hat sich der Fiat- Konzern auch beim Thesis-Nachfolger wieder an alte Typenbezeichnungen zurück erinnert und bringt nun wieder einmal einen Lancia Thema auf den Markt.

Die Europa-Version des Chrysler 300 soll sowohl die Chrysler- als auch die Lancia-Fans vereinen und zu der neuen 508 cm langen Limousine greifen lassen. Auf dem ersten Foto des Lancia Thema merkt man kaum Unterschiede zum Chrysler 300, die einzige Eigenständigkeit ist das Logo und leichte Änderungen im Bereich des Frontdesigns.

Zum Start im Herbst 2011 kann der Lancia Thema-Käufer zwischen zwei Ausstattungslinien (Oro und Platino) und drei Motoren wählen. Die Einstiegsmotorisierung ist ein 3,0 Liter V6 mit 190 PS, der wahlweise auch mit 224 PS erhältlich ist. Beide Versionen kommen mit einem 5-Gang-Automatikgetriebe, was für diese Fahrzeugklasse nicht mehr ganz up-to-date ist.

Besser präsentiert sich da der Thema mit dem 3,6 Liter V6 Pentastar Motor mit 292 PS, dieser verfügt schon über die moderne 8-Stufen-Automatik. Der Pentastar-Motor verhilft dem Thema in 7,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Alle Modelle verfügen über Heckantrieb, was ein Vorteil der Übernahme der Chrysler-Basis für Lancia ist, da im Fiat-Konzern vorher keine passende Plattform verfügbar war.

Auch der Innenraum und die Ausstattung werden stark an den Chrysler 300 erinnern, d.h. es gibt ein 8,4" Touch-Screen-Navi, Keyless Enter-n-Go, einen adaptiven Tempomat und das "Forward Collision Warning System" (FCS).

Erhältlich wird der neue Lancia Thema im Herbst 2011 sein. Ob er sich öfters verkauft wie der bisherige Chrysler 300C und Lancia Thesis gemeinsam, bleibt abzuwarten.

Kommentare