Neuer Lancia Ypsilon am Genfer Autosalon

Am Genfer Autosalon feiert der neue Lancia Ypsilon seine Premiere, der erstmals als 5-türige Version um neue Käufer kämpft.

Seit 25 Jahren ist der Lancia Ypsilon am Markt, Grund genug, mit einer neuen Generation zu starten, die auch gleich neue Maßstäbe setzen soll. Innerhalb des Fiat-Konzerns war der Ypsilon schon immer die Luxus-Variante eines Kleinwagens, jetzt soll dies noch stärker hervor gehoben werden.

Erstmals gibt es den Ypsilon nämlich mit 5-Türen, und er ist auch auf eine Länge von 3,84 Meter gewachsen. Optisch wirkt er aber noch immer wie ein Dreitürer, die Türgriffe der hinteren Türen wurden geschickt im Abschluss der Fensterkante integriert. Das Styling des neuen Ypsilon erinnert noch stark an den Vorgänger, die Linien wirken jetzt aber sanfter und noch gefälliger, vor allem wirkt er aber hochwertiger, was auch ein Ziel von Lancia war.

Im Innenraum soll es Dank der hohen Dachlinie nach wie vor sehr geräumig sein, zudem wurde der Innenraum durch neue Materialien und ein noch luxuriöseres Design stark aufgewertet. Dies sollen auch noch Ausstattungshighlights wie die automatische Einparkhilfe "Magic Parking", Xenon-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten, "Blue&Me TomTom Live" und ein "Smart Fuel-System" unterstreichen.

Zum Start können die Kunden zwischen drei Motorisierungen, 17 Außenfarben (davon vier Bi-Colore-Lackierungen) und drei Ausstattungslinien (Argento, Oro und Plationo) wählen.

Bei den Motoren stehen ein 1,2 Liter Benziner mit 69 PS, der neue 0,9 Liter TwinAir Turbo mit 85 PS und ein 1,3 Liter Multijet Diesel mit 95 PS zur Verfügung.

Besonderes Highlight ist hier sicher der neue TwinAir Turbo, der mit seinen 85 PS für viel Fahrspaß, dank ECO Taste aber auch für minimalen Verbrauch sorgen soll. Mit automatisiertem Schaltgetriebe "DFN" soll der CO2-Ausstoß lediglich 97 g/km betragen, 99 g/km sind es bei der Version mit Handschaltung.

Der neue Lancia Ypsilon soll im Sommer in den Handel kommen, Preise sind noch nicht bekannt.

Kommentare